Koblenz

Dincic hofft auf eine „kleine Überraschung“

Eine Verdopplung der mageren und enttäuschenden Hinrunden-Ausbeute von nur fünf Zählern wird den Vulkan-Ladies Koblenz/Weibern in dieser Saison nicht reichen, um den Klassenverbleib in der Handball-Bundesliga der Frauen zu schaffen. Da ist sich auch Trainer Caslav Dincic sicher. „15 oder 16 Punkte braucht man, um sicher drinzubleiben. Somit reichen uns Siege gegen die direkten Konkurrenten noch nicht, sondern wir müssen irgendwo auch eine Überraschung schaffen.“

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net