Kastellaun

Der HSG Kastellaun droht weiter Ungemach

Der Dezember könnte ungemütlich für den bisher enttäuschenden Handball-Oberligisten HSG Kastellaun/Simmern (nur 3 Siege in 13 Spielen) werden – zumindest auswärts: Der Tabellendrittletzte muss am Samstag (18 Uhr) beim Dritten SV Zweibrücken ran und in zwei Wochen zum Jahresausklang und Rückrundenauftakt beim Spitzenreiter TV Hochdorf. Dazwischen liegt am kommenden Samstag das wichtige Heimspiel in Kastellaun gegen den Tabellenviertletzten HV Vallendar, der momentan mit 9:17 Zählern zwei Punkte mehr aufweist als die HSG von Dejan Dobardzijev.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net