Archivierter Artikel vom 07.04.2019, 20:39 Uhr
Idar-Oberstein

Im letzten Moment doch noch Meister: TTG Bollenbach-Weierbach II darf jubeln und steigt auf

Im letzten Moment ist die TTG Bollenbach-Weierbach noch Meister in der Tischtennis-Kreisliga geworden. Mit einem 9:1-Sieg gegen die zweite Mannschaft des TTC Grün-Weiß Kirn machten die Akteure des Bollenbacher SV und des VfL Weierbach, die die Spielgemeinschaft bilden, den Titel perfekt.

So sehen Meister aus. Die TTG Bollenbach-Weierbach II freut sich über die Meisterschaft in der Tischtennis-Kreisliga. Fünf Männer rahmen eine Siegerfrau ein. Sophie Gemmel strahlt mit Joachim Merscher, Dieter Cäsar, James Griffin, Dirk Becker und Andreas Schmell um die Wette.  Foto: Manfred Greber
So sehen Meister aus. Die TTG Bollenbach-Weierbach II freut sich über die Meisterschaft in der Tischtennis-Kreisliga. Fünf Männer rahmen eine Siegerfrau ein. Sophie Gemmel strahlt mit Joachim Merscher, Dieter Cäsar, James Griffin, Dirk Becker und Andreas Schmell um die Wette.
Foto: Manfred Greber

Die Vorlage hatte freilich der TTC Nahbollenbach geliefert, der Tabellenführer SG Birkenfeld/Heimbach mit einem 9:4 angezählt hatte. Die eine Stunde später startende TTG Bollenbach-Weierbach II brauchte nun in Kirchenbollenbach nur noch einen Sieg gegen das Schlusslicht, um die SG endgültig vom Thron zu stoßen.

Das klappte dann auch mühelos. Die Doppel Joachim Merscher/Dieter Cäsar, James Griffin/Dirk Becker und Andreas Schmell/Sophie Gemmel legten eine 3:0-Führung vor. In den Einzeln machten dann Merscher (2), Cäsar, Schmell, Becker und Sophie Gemmel den 9:1-Sieg klar. Damit steigt die TTG Bollenbach/Weierbach im zweiten Jahr ihres Bestehens mit ihrer zweiten Mannschaft in die 2. Bezirksliga auf. Ein bemerkenswerter Erfolg. sn