40.000
Aus unserem Archiv

Deutsche Skicrosser: Anreise mit Hindernissen

München (dpa) – Premiere mit Hindernissen: Für die deutschen Skicrosser hat das Abenteuer Olympia mit Reise-Schwierigkeiten begonnen.

Das Team um den Weltcup-Gewinner Simon Stickl kam wegen des Winterwetters in Deutschland mit mehreren Stunden Verzögerung erst am 11. Februar aus München am Frankfurter Flughafen an. Wann es von dort Richtung Vancouver weiter gehen würde, wusste die Reisegruppe um Bundestrainer Heli Herdt zunächst nicht. «Hoffentlich geht die Eröffnungsfeier nicht ohne uns los», sagte Herdt.