40.000

Dahlmeier auf Gold-Mission, dann kommt Schempp

Laura Dahlmeier und ihre drei Teamkolleginnen hatten sich mental schon auf den schweren Biathlon-Klassiker vorbereitet. Doch nun müssen sie sich gedulden. Wegen zu starker Winde wurde das Rennen über 15 Kilometer um einen Tag verschoben. Danach starten die Männer.

Pyeongchang (dpa). Drei Stunden nach der Rennabsage trainierte Top-Favoritin Laura Dahlmeier schon wieder. Anstatt am Abend in Pyeongchang auf die Jagd nach ihrem historischen Gold-Triple zu gehen, bereitete sich die ...

Lesezeit für diesen Artikel (574 Wörter): 2 Minuten, 29 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net