40.000
Aus unserem Archiv
Paderborn

Paderborn setzt auf Routine: Vertrag für Stürmer Lakic

dpa

Der SC Paderborn setzt im Kampf um den Klassenverbleib in der Fußball-Bundesliga auf einen routinierten Angreifer.

Torjäger
Weg vom Betze: Srdjan Lakic soll nun in Paderborn für Tore sorgen.
Foto: Uwe Anspach – DPA

Kurz vor Ende der Transferperiode reagierte der Club auf den Ausfall seines Stürmers Marvin Ducksch und verpflichtete den 31 Jahre alten Srdjan Lakic vom 1. FC Kaiserslautern. «Srdjan ist ein Torjäger mit einem erstklassigen Kopfballspiel. Insbesondere bei Flanken und Standardsituationen werden wir mit dieser Qualität mehr Torgefährlichkeit ausstrahlen», sagte Paderborns Trainer André Breitenreiter bei der Präsentation des Profis.

Lakic, der noch bis zum Ende der Saison bei den Pfälzern unter Vertrag stand, erhält beim Bundesliga-Neuling einen für Bundesliga und 2. Liga gültigen Kontrakt bis zum 30. Juni 2016 plus Option auf eine weitere Spielzeit. Zur Ablösesumme wurde nichts bekannt, nach Informationen des Fachmagazins «kicker» soll sie bei etwa 350 000 Euro liegen.

«Wir mussten nach dem Ausfall von Ducksch reagieren. Wir freuen uns sehr, dass der Transfer frühzeitig geklappt hat», erklärte Paderborns Geschäftsführer Sport, Michael Born. Lakic soll bereits zum Rückrundenauftakt beim FSV Mainz 05 am Samstag im Kader stehen. «Ich freue mich, der Paderborner Mannschaft in den nächsten 17 Spielen und auch darüber hinaus weiterhelfen zu können», sagte er.«Er wird uns mit seiner Bundesliga-Erfahrung im Kampf um den Klassenerhalt helfen», meinte Breitenreiter.

Lakic stand seit 2006 bei verschiedenen Clubs in Deutschland unter Vertrag. Am längsten spielte er beim 1. FC Kaiserslautern, für den er in der aktuellen Zweitligasaison sechs Treffer erzielte. In insgesamt 170 Meisterschaftsspielen in beiden Ligen erzielte Lakic 47 Treffer.

Spielerprofil

Sport - Fußball
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix