40.000
Aus unserem Archiv
Mailand

Inter: Champions League Therapie für Derby-Pleite

dpa

Titelverteidiger Inter Mailand will im Champions-League-Viertelfinale gegen Schalke 04 seine Derby-Depression überwinden. Nach der 0:3-Pleite gegen den AC Mailand sitzt der Schock tief.

Vorbereitung
Inter-Coach Leonardo hat einen Spielerkreis bilden lassen und hält eine Ansprache.
Foto: DPA

Wie hypnotisiert schaut der entzauberte Triple-Sieger immer noch zurück auf die Demütigung durch den Stadtrivalen und die wohl verspielte Titelverteidigung in der Serie A. Für Tifosi und Medien war Schalke am Montag deshalb noch kein Thema. Und sogar Inter-Trainer Leonardo und seinen Spielern fiel es bei der Pressekonferenz in Mailand schwer, sich auf das Viertelfinal-Hinspiel am Dienstagabend gegen den Bundesligisten zu konzentrieren. Da konnte der Coach noch so oft betonen, «dass das Derby keine Auswirkungen auf das Champions-League-Spiel haben wird.»

Ein Sieg wäre die beste Medizin gegen den Derby-Frust. «Jetzt schlagen wir Schalke», kündigte denn auch Inter-Kapitän Javier Zanetti schon am Wochenende an. Die Mannschaft brennt auf ihre Chance zur Wiedergutmachung. «Wir wollen unbedingt ein großes Spiel machen», versicherte Diego Milito am Montag, und der Coach mahnte: «Wir dürfen Schalke nicht unterschätzen!»

Für die «Gazzetta dello Sport» steht «Leonardo am Scheideweg». Gegen seinen früheren Verein Milan habe der junge Coach taktische und psychologische Fehler gemacht – noch einen Fehler dürfe er sich nicht leisten. «Ich akzeptiere die Kritiken, fühle mich aber durch das Derby sogar gestärkt», erwiderte Leonardo am Montag.

Personell kann der Brasilianer fast aus dem Vollen schöpfen. Nur Ex-Bayer Lucio ist wegen seiner Gelben Karte beim 3:2-Sieg im Achtelfinal-Rückspiel in München gesperrt. Außerdem ist Neuzugang Giampaolo Pazzini nicht spielberechtigt. Die größte Hoffnung setzen die Gastgeber auf die Rückkehr von «Bayern-Schreck» Milito. «Ich bin mental und physisch fit», versicherte der Argentinier.

Der «Principe» (Prinz) war nach seiner Verletzungspause gegen Milan eingewechselt worden und soll gegen Schalke von der ersten Minute an neben Samuel Eto'o stürmen. Bei Inters 2:0-Finalsieg in Madrid hatte der Argentinier im vergangenen Jahr gegen Bayern beide Tore geschossen.

Hinter dem Angreifer-Duo soll der Niederländer Wesley Sneijder im Mittelfeld die Fäden ziehen. Wegen Lucios Ausfall werden Andrea Ranocchia und Christian Chivu das zentrale Abwehrduo vor dem mal fahrlässigen, mal überragenden Keeper Julio Cesar bilden.

Vor der Derby-Pleite war der ehemalige Inter-Star Lothar Matthäus noch sicher gewesen, dass der Titelverteidiger Schalke bezwingen wird. «Mit 80-prozentiger Sicherheit» werde Inter weiterkommen, meinte Matthäus. Nun sind die Karten neu gemischt.

Sport - Fußball
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix