40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Gladbach kalt erwischt: 1:2 gegen Hoffenheim
  • Aus unserem Archiv

    Gladbach kalt erwischt: 1:2 gegen Hoffenheim

    Mönchengladbach (dpa) - Nach einem Jahr ohne Heimniederlage hat es Borussia Mönchengladbach gegen Angstgegner 1899 Hoffenheim erwischt: Die Kraichgauer gewannen durch zwei Treffer in der Schlussphase mit 2:1 und feierten den zweiten Sieg unter ihrem neuen Trainer Markus Babbel.

    Borussia Mönchengladbach - 1899 Hoffenheim
    Die Gladbacher verlassen nach der 2:1-Niederlage gegen Hoffenheim frustriert das Spielfeld.
    Foto: Federico Gambarini - DPA

    Die Erleichterung nach einer unruhigen Woche und zuletzt wenig Erfolgserlebnissen war groß. «Das war ein glücklicher Sieg, den sich die Mannschaft erarbeitet hat. Damit haben wir einen kleinen Schritt nach vorn gemacht», befand Hoffenheims Trainer Markus Babbel nach dem überraschenden 2:1 (0:1)-Sieg bei Borussia Mönchengladbach. Vor 52 796 Zuschauern trafen Roberto Firmino (77.) und Boris Vukcevic (79.) in der Schlussphase. Zuvor hatte Marco Reus die Führung für die Gastgeber erzielt (38.). Für die Gastgeber war es die erste Heimniederlage seit mehr als einem Jahr.

    Nach dem kräftezehrenden Pokalspiel gegen Bayern München am Mittwoch war der Borussia der Substanzverlust anzumerken. «Wir hätten das 2:0 machen müssen. Am Ende haben wir die 120 Minuten vom Mittwoch in den Knochen gespürt», meinte Innenverteidiger Roel Brouwers. «Das war eine Enttäuschung. Wir waren 70 Minuten die bessere Mannschaft», sagte Gladbachs Trainer Lucien Favre.

    Verletzungen, Sperren und das anstrengende Pokalspiel zwangen die Gastgeber zu vier Umstellungen in der Startelf. Igor de Camargo, Patrick Herrmann, Thorben Marx und Brouwers rückten in die Anfangsformation der Gladbacher, die sich in der Vergangenheit gegen Hoffenheim immer sehr schwertaten. In zehn Pflichtspielen gab es nur einen Sieg für Mönchengladbach.

    Die Borussen imponierten wie so häufig mit ihrer gut geordneten Defensive. Im Spiel nach vorn fehlte allerdings die Durchschlagskraft. De Camargo verstolperte nach 24 Minuten die erste gute Möglichkeit für die Gastgeber.

    Auch die Hoffenheimer, bei denen die Trennung von Manager Ernst Tanner am Donnerstag für Wirbel gesorgt hatte, kamen mit veränderter Mannschaft. Sejad Salihovic, Tobias Weis und Isaac Vorsah rückten ins Team. Aus einer verstärkten Mittelfeldreihe setzten die Gäste den Defensivverbund der Gladbacher immer wieder unter Druck, kamen aber selten direkt gefährlich vor das Tor.

    Besser machte es Borussias Nationalspieler Reus, der in der 37. Minute noch knapp scheiterte und eine Minute später nach Vorlage von Herrmann aus kurzer Distanz zum 1:0 traf. Kurz darauf hatte Juan Arango Pech mit einem fulminanten Schuss an die Querlatte.

    Die Führung passte den Gladbachern prima ins Konzept. Aus der sicheren Defensive fanden die Gastgeber immer wieder Möglichkeiten für gefährliche Gegenangriffe. So vergab de Camargo einen Kopfball aus kurzer Distanz (59.). Die Kraichgauer stärkten zwar ihre Angriffsbemühungen, kamen aber kaum zu echten Torchancen. Erst in der Schlussphase nutzte der eingewechselte Roberto Firmino eine Lücke in der Borussen-Deckung zum 1:1, ehe Vukcevic per Kopf der Siegtreffer gelang.

    Spieldaten:

    Ballbesitz in %: 56,3 - 43,7

    Torschüsse: 12 - 13

    gew. Zweikämpfe in %: 51,8 - 48,2

    Fouls: 15 - 19

    Ecken: 3 - 3

    Quelle: optasports.com

    Fußball - Spielberichte
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix