40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Fans feiern «erleichterten» Neuer - Meister-Ziele
  • Aus unserem Archiv
    München

    Fans feiern «erleichterten» Neuer – Meister-Ziele

    Stark im Trainingskick, elegant beim Fotoshooting, von den Bayern-Fans lautstark gefeiert: Manuel Neuer hat bei der Saisoneröffnung seines neuen Clubs einen «herzlichen» Empfang erlebt.

    Spaßvögel
    Manuel Neuer (l-r), Mario Gomez und Toni Kroos genießen die Atmosphäre.
    Foto: DPA

    Erfreut
    Auch Bastian Schweinsteiger und Philipp Lahm (r) haben ihren Spaß.
    Foto: DPA

    «Heute war alles super, deshalb bin ich auch erleichtert. Natürlich wusste ich nicht, was mich erwartet, aber die Fans haben ihr Bestes gegeben», sagte der 25 Jahre alte Neuzugang vom FC Schalke 04 nach der Spielzeit-Einstimmung vor 30 000 Anhängern in der Allianz Arena. Noch mehr Beifall soll es im Mai auf dem Münchner Marienplatz geben. «Ich möchte deutscher Meister werden und es wäre schön, wenn es gleich im ersten Jahr klappen würde.»

    Applaus
    Franck Ribéry hatte beim Trainingsspiel ebenfalls Grund zum Lachen.
    Foto: DPA

    Gemeinsam mit seinen neuen Teamkollegen bezog Neuer das Trainingslager am Gardasee, wo bereits die erste Einheit stattfand. Dabei wurde Franck Ribéry wegen muskulärer Probleme geschont, am 5. Juli soll er wieder mit dem Team trainieren. Bis zum Samstag schwitzen die Münchner bei ihren Einheiten in Italien.

    Skeptisch?
    Ribéry und Arjen Robben (r) beobachteten das Geschen aber auch mit kritischem Blick.
    Foto: DPA

    Gespannt waren der beim Pokalspiel mit dem FC Schalke in der vergangenen Saison noch verschmähte Nationaltorwart und die Club-Führung, wie die Begrüßung im Münchner Stadion ausfallen würde. Beim «Runden Tisch», bei dem vor dem Showtraining zwischen Bayern-Bossen und Fan-Vertretern über Probleme aus der vergangenen Saison diskutiert wurde, war der 25 Jahre alte Torhüter noch nicht dabei. Nach dem Einlaufen durch künstlichen Nebel auf den Arena-Rasen stand er dann im lockeren Spielchen mit ein paar feinen Paraden gegen Thomas Müller & Co. im Mittelpunkt. «Ich hab ihm halbhoch einen hingeschossen, damit er ein bisschen fliegen kann», flachste Müller.

    Gewunken
    Neuer (v) winkt dem Münchner Publikum.
    Foto: DPA

    So gut die Laune nach der Rückkehr der Nationalspieler war, schon am ersten Trainingstag des kompletten Kaders wurden aber die ernsten Titelziele für die neue Saison ausgegeben. Denn eine enttäuschende Spielzeit wie die vergangene will die Führung um Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge nicht noch einmal erleben. «Im letzten Jahr waren wir nur Dritter. In diesem Jahr werden wir von Anfang an das Ziel verfolgen, die deutsche Meisterschaft wieder nach München zu holen», bekräftigte Rummenigge, der gleich am ersten Spieltag am 7. August gegen den früheren Heynckes-Club Borussia Mönchengladbach ein «Ausrufezeichen» erhofft.

    Gesprungen
    Der Ex-Schalker springt beim Showtraining herum.
    Foto: DPA

    Neben Neuer, der für eine Ablöse von mindestens 18 Millionen Euro kam, ist der 66-jährige Heynckes nach der gescheiterten Bayern- Beziehung zu Louis van Gaal der große Hoffnungsträger des Rekordmeisters. «Wir sind überzeugt, dass er der richtige Mann am richtigen Platz zum richtigen Zeitpunkt ist», betonte Rummenigge.

    Aufgepasst
    Trainer Jupp Heynckes hat bei der Pressekonferenz alles im Blick.
    Foto: DPA

    In seiner dritten Bayern-Amtszeit lässt Heynckes den Branchenprimus nicht nur auf Trophäen hoffen, sondern auch auf den Spaß, der in der vergangenen Spielzeit zu oft auf der Strecke blieb. «Es ist ganz wichtig, dass man gemeinsam eine Atmosphäre schafft, in der jeder die optimale Leistung abrufen kann», sagte der bisherige Leverkusener Coach, der noch auf zwei weitere neue Spieler hoffen darf.

    Gefragt
    Auch Neuzugang Manuel Neuer stellte sich den Fragen der Journalisten.
    Foto: DPA

    Im Gespräch sind Nationalspieler Jérome Boateng von Manchester City für die Innenverteidigung und Mittelfeldspieler Arturo Vidal von Bayer Leverkusen. «Wenn astronomische Summen aufgerufen werden, werden wir da nicht mitspielen», sagte Sportdirektor Christian Nerlinger, der vom «warmen und herzlichen Empfang» für Neuer nicht überrascht war. «Er ist ein Spieler, über den sich jeder freut, weil er uns stärker macht.»

    Sport - Fußball
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix