40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » 0:0 im Derby: Weltklasse-Neuer bremst Dortmund
  • Aus unserem Archiv
    Dortmund

    0:0 im Derby: Weltklasse-Neuer bremst Dortmund

    Torloses Revierderby! Mit einer Weltklasseleistung hat Schalke-Torwart Manuel Neuer den Dortmunder Himmelsstürmern den Nerv geraubt und der Borussia beim Sturmlauf zum siebten Meistertitel einen unnötigen Dämpfer verpasst.

    Borussia Dortmund - FC Schalke 04
    Schalkes überragender Torwart Manuel Neuer machte auch die Chance des Dortmunders Jakub Blaszczykowski (r) zunichte.

    Ausgerechnet gegen den Erzrivalen FC Schalke 04 kam der Spitzenreiter der Fußball-Bundesliga zum Auftakt des 21. Spieltags nicht über ein ärgerliches 0:0 hinaus. «Wir haben einen Punkt mehr als vorher. Wir können damit leben. Es ist nicht mal eine gefühlte Niederlage», kommentierte Dortmunds Trainer Jürgen Klopp das Remis.

    Nationaltorhüter Neuer entpuppte sich mit Paraden am Fließband als Schalke-Retter und BVB-Spielverderber - zudem hatte der Schalker Kapitän Glück bei Pfostenschüssen von Lucas Barrios (55. Minute) und Mario Götze (85.). «Dortmund hätte den Sieg klar verdient gehabt», gestand Neuer fair und sagte zu seiner Gala: «Wenn's ein Spiel nach meinem Geschmack gewesen wäre, hätten wir die Chancen gehabt.»

    Im 78. Bundesliga-Derby blieb die Bilanz nach dem 24. Unentschieden damit bei jeweils 27 Siegen ausgeglichen - für die Schalker und ihren in der Kritik stehenden Trainer Felix Magath war der glückliche Punktgewinn Balsam. «Manuel hat uns im Spiel gehalten. Wir waren zu nervös am Anfang», meinte Magath. Dortmund bleibt mit 51 Punkten trotzdem unangefochten Tabellenführer.

    «Wir haben vieles richtig gemacht. Wir müssen einfach die Tore machen», kommentierte BVB-Verteidiger Mats Hummels: «Das wirft uns nicht zurück. Wir spielen den besten Fußball in der Bundesliga.»

    Mit dem Wind im Rücken legte der BVB vor 80 720 Zuschauern im ausverkauften Signal Iduna Park los wie ein Wirbelsturm, dem jedoch ein Schalker widerstand: Manuel Neuer! Der Nationaltorhüter bewahrte die Gäste bei ersten Großchancen von Götze (3.) und Jakub Blaszczykowski (5.) sowie einem Seitfallzieher von Hummels (7.) vor einem frühzeitigen Untergang. «Wenn wir 3:0 gewinnen, beschwert sich keiner», meinte Hummels angesichts der vielen Chancen.

    Der Dauerdruck des anstürmenden Spitzenreiters, bei dem alle fünf von Bundestrainer Joachim Löw für das Länderspiel gegen Italien nominierten Youngster Hummels, Götze, Schmelzer, Großkreutz und Nationalmannschafts-Neuling Sven Bender in der Startelf standen, hielt an. Die Schalker Abwehr um den Ex-Borussen Christoph Metzelder schwamm - aber Supermann Neuer verhinderte einen Dammbruch. Auch das zweite Eins-gegen-eins-Duell mit Blaszczykowski gewann Neuer (21.).

    Offensiv fand die von Felix Magath auf vier Position umformierte Schalker Elf, in der Neuzugang Anthony Annan aus Ghana im defensiven Mittelfeld zum Zuge kam, kaum statt. Die Königsblauen waren fast ausschließlich damit beschäftigt, Götze & Co. hinterherzuhecheln. Doch einen Makel hatte der Angriffswirbel des BVB - das krönende Tor fiel nicht. Auch der neunfache Saisontorschütze Barrios zielte - im letzten Moment gestört von Metzelder - mit der Pike daneben (35.).

    Statt klarer BVB-Führung hieß es zur Pause 0:0. Den Hauptgrund dafür benannte Bundestrainer Löw beim TV-Sender Sky. Es sei ein Spiel «Manuel Neuer gegen Borussia Dortmund» gewesen.

    Mit Windunterstützung konnte Schalke die Partie nach dem Seitenwechsel offener gestalten. Spielerisch haperte es jedoch, die Stürmer Raul und Huntelaar wurden nicht in Szene gesetzt. Und der BVB? Es fehlte weiter das Schussglück, Barrios traf den Pfosten. Im Gegenzug hätte Jefferson Farfan das Spiel bei der ersten guten Schalker Tormöglichkeit fast auf den Kopf gestellt (56.).

    Bis zum Schluss blieb das Derby spannend und chancenreich. Nach Zuspiel von Raul hatte José Manuel Jurado das Schalker Siegtor auf dem Fuß, aber BVB-Verteidiger Lukasz Piszczek konnte auf der Linie klären (77.). Im Gegenangriff war wieder Neuer im Brennpunkt und klärte weit aus dem Tor gelaufen gegen den eingewechselten Robert Lewandowski (78.). Der BVB ließ nicht locker, aber auch Götze traf nur den Pfosten, nachdem der 18-Jährige Neuer schon umkurvt hatte.

    Fußball - Spielberichte
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix