40.000
Aus unserem Archiv
München

Spitzentrio auf Prüfstand – Derby-Fieber in Berlin

dpa

Brisantes Hauptstadt-Derby im Unterhaus: Nach drei Siegen muss Hertha BSC seine reine Weste in der 2. Fußball-Bundesliga ausgerechnet beim Lokalrivalen 1. FC Union Berlin verteidigen – im ersten Punktduell seit 60 Jahren.

Trotz aller Emotionen mahnt Hertha-Coach Markus Babbel für die Partie Nüchternheit an: «Es geht auch nur um drei Punkte.» Neben dem Bundesliga-Absteiger konnten bisher nur der MSV Duisburg und der FC Augsburg das Optimum von neun Zählern verbuchen – beide Teams treffen am 4. Spieltag auf Neulinge.

«Es gibt im Fußball wenig, was so elektrisiert wie ein Derby», weiß Union-Coach Uwe Neuhaus. Vor allem, wenn man wie die Berliner auf das neuerliche Hauptstadt-Duell sechs Jahrzehnte wartet. Im April 1950 standen sich die Westberliner Hertha und Union Oberschöneweide aus dem Osten letztmals in einem Punktspiel gegenüber. Vor dem Besuch der «alten Dame» an der Alten Försterei könnten die sportlichen Voraussetzungen kaum unterschiedlicher sein: Hertha voll im Soll, Union mit nur einem Punkt weit unten. «Wir haben eigentlich nichts zu verlieren», macht Neuhaus seinen Mannen Mut.

Wie Absteiger Hertha hat auch Duisburg einen Traumstart hingelegt, doch vor dem Auftritt bei Neuling Erzgebirge Aue pocht MSV-Kapitän Srdjan Baljak auf Bodenhaftung. «Bei uns wird keiner anfangen, zu träumen und zu meinen, dass alles von allein geht.» Drei Siege konnte auch Augsburg einfahren. «Der Start ist optimal gelaufen», freut sich Torjäger Michael Thurk vor dem Heimspiel gegen den VfL Osnabrück. «Aber jetzt müssen wir viel dafür tun, dass wir erfolgreich bleiben.»

Zuversicht ganz oben, Frust am Tabellenende: Noch ohne Punktgewinn sind nach drei Spieltagen auch die höher eingeschätzten Teams von Fortuna Düsseldorf und Arminia Bielefeld. Die Ostwestfalen hoffen gegen den ebenfalls noch glücklosen FC Ingolstadt auf den ersten Schritt aus dem sportlichen Tal. «Gegen Ingolstadt müssen wir nun voll da sein und uns reinhängen – aber von der ersten Minute an», mahnt Arminia-Keeper Dennis Eilhoff.

Auch Düsseldorf kommt nicht in Fahrt. «Zwei Jahre ging es nur bergauf. Aber wir befinden uns jetzt in dieser Lage, die für viele eine neue Situation bedeutet. Eine Herausforderung, der wir uns stellen werden», sagt Trainer Norbert Meier vor dem wichtigen Heimspiel gegen 1860 München. Nach nur einem Sieg aus drei Spielen reiben sich bei Absteiger VfL Bochum manche verwundert die Augen: «Wir müssen erst mal selbst beweisen, dass wir ein Aufstiegsfavorit sind und dass wir da oben hingehören, wo wir hin wollen«, sagt VFL-Vorstand Thomas Ernst vor dem Ruhrpott-Derby bei Rot-Weiß Oberhausen.

Fußball 2. Liga
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix