Aachen

Verletzungspech hält an: Auch Achenbach fällt aus

Das Verletzungspech beim Fußball-Zweitligisten Alemannia Aachen setzt sich fort. Wie der Club mitteilte, hat sich Timo Achenbach im Training einen Riss des rechten Außenbandes im Knie zugezogen. Damit fällt der Linksverteidiger mindestens sechs Wochen aus.

Achenbach ist bereits der siebte Aachener Profi mit einer schweren Knieverletzung. Zuvor hatten bereits Florian Müller und Manuel Junglas jeweils einen Kreuzbandriss erlitten. Darüber hinaus fallen mit Andreas Lasnik, Thomas Stehle, Reiner Plaßhenrich und Markus Daun vier weitere Spieler mit Verletzungen am Knie aus. «Unsere Pechsträhne ist wirklich beispiellos, so etwas habe ich meiner Trainerlaufbahn bisher nicht erlebt. Uns bleibt jetzt nichts anderes übrig, als die Situation anzunehmen. Da hilft kein Jammern», sagte Cheftrainer Michael Krüger.