Sechster Neuzugang: Cottbus verpflichtet Rippert

Seefeld (dpa). Zweitligist FC Energie Cottbus hat die Verpflichtung des französischen Linksverteidigers Guillaume Rippert bekanntgegeben und mit dem sechsten Neuzugang seine Personalplanungen für die kommende Saison abgeschlossen.

Verteidiger
Guillaume Rippert (r) ist der vorerst letzte Neuzugang in Cottbus.
Foto: Mikael Libert – DPA

Der 27-Jährige unterschrieb im Trainingslager Seefeld/Österreich einen Zweijahresvertrag bei den Lausitzern. Rippert stand zuletzt drei Jahre beim französischen Erstligisten Evian Thonon Gaillard FC unter Vertrag, wo er auch mit Energie-Neuzugang Nicolas Farina zusammen spielte. Zuvor hatte Energie neben den beiden Franzosen Daniel Brinkmann (Augsburg), Sebastian Glasner (Burghausen), Marco Stiepermann (Dortmund) und Boubacar Sanogo (vereinslos) neu unter Vertrag genommen.