Hamburg

Volksparkstadion

Investor Kühne verhandelt mit HSV über Stadion-Namensrechte

Investor Kühne ist offenbar bereit zur Verlängerung des Vertrags um die Namensrechte am Hamburger Volksparkstadion. Im Gespräch ist eine Laufzeit für ein bis zwei Jahre und zu geringeren Konditionen. Bisher zahlt der Milliardär dem HSV vier Millionen Euro pro Jahr.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net