Fürth

Fürths Nationalspieler Erhardt gestorben

Die SpVgg Greuther Fürth trauert um Herbert Erhardt. Der ehemalige Fußball-Nationalspieler ist am 3. Juli im Alter von 79 Jahren gestorben, teilte der fränkische Zweitliga-Club mit.

Der gebürtige Fürther war Teilnehmer an drei Weltmeisterschaften (1954, 1958, 1962) und Spielführer der deutschen Nationalmannschaft. Für die deutsche Auswahl bestritt er 50 Länderspiele. Für seinen Heimatverein SpVgg Fürth absolvierte Erhardt von 1948 bis 1962 über 800 Spiele, ehe er zum Ende seiner Karriere zum FC Bayern München wechselte.