Archivierter Artikel vom 15.10.2010, 20:06 Uhr
Fürth

Fürth stürmt an die Spitze – 3:0 gegen Osnabrück

Die SpVgg Greuther Fürth ist die neue Nummer eins in Liga zwei. Die Franken übernahmen durch einen ungefährdeten 3:0 (2:0)-Heimsieg gegen den VfL Osnabrück mit 19 Punkten zumindest vorübergehend die Tabellenführung von Hertha BSC (17 Zähler).

SpVgg Greuther Fürth – VfL Osnabrück
Die Fürther Kingsley Onuegbu, Bernd Nehrig (M) und Danijel Aleksic (l-r) jubeln.

Zum Auftakt des 8. Spieltags der 2. Fußball-Bundesliga erzielten vor 6440 Zuschauern in der Trolli-Arena Kingsley Onuegbu (6. Minute), Danijel Aleksic (45.+2) und der Osnabrücker Oliver Stang (60./Eigentor) die Treffer für die Fürther Höhenflieger. Aufsteiger Osnabrück bleibt auswärts sieglos.

Die Fürther begannen hellwach. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß kam der Ball zum Nigerianer Onuegbu, der überlegt das erste Tor für die Franken erzielte. Kurz darauf hätte Innenverteidiger Marino Biliskov beinahe auf 2:0 für die Franken erhöht, aber sein Kopfball nach einem Eckball landete am Pfosten (11.).

In der Nachspielzeit der ersten Hälfte hatte Aleksic bei einem Freistoß aus 23 Metern mehr Glück, weil Osnabrücks Torwart Tino Berbig bei dem haltbaren Schuss patzte. Auch beim dritten Tor halfen die Gäste nach, diesmal war Stang bei seinem Eigentor der Unglücksrabe. Über den herausstürzenden Berbig hinweg hob er den Ball ins eigene Tor.