Düsseldorf

2. Liga

Fortuna-Boss: „Entwicklungsstau von rund 15 Jahren“

Vorstandschef Thomas Röttgermann kämpft mit dem Fußball-Zweitligisten Fortuna Düsseldorf nach eigener Aussage gegen Versäumnisse aus der Vergangenheit. „Fakt ist: Bei uns gibt es einen Entwicklungsstau von rund 15 Jahren“, sagte Röttgermann der „Rheinischen Post“.

Fortuna-Boss
Thomas Röttgermann sieht bei Fortuna Düsseldorf einiges an Aufholbedarf.
Foto: Federico Gambarini/dpa

Nachbar Borussia Mönchengladbach habe sich von einer ähnlichen Basis hervorragend entwickelt. „Bei uns ist in den letzten 15 Jahren beim Schaffen von handfesten Strukturen und Infrastrukturen nicht viel passiert. Dafür müssen wir nun die Zeche zahlen“, erklärte Röttgermann. „Hier sind in der Vergangenheit sicher die Hausaufgaben nicht gut gemacht worden.“ Das könne man „nicht über Nacht alles aufholen. Aber wir haben einen Plan, was in welcher Zeit umgesetzt werden soll.“

Die Fortuna war im Vorjahr aus der Bundesliga abgestiegen und kämpft als Fünfter derzeit um den Wiederaufstieg. Der 60 Jahre alte Röttgermann ist seit April 2019 Vorstandsvorsitzender.

© dpa-infocom, dpa:210428-99-382796/2

Artikel bei rp-online.de