Düsseldorf

Nationalmannschaft

Baumgart kann EM-Verzicht von Reus nicht verstehen

Der neue Kölner Bundesligatrainer Steffen Baumgart hat sich über die Absage von Borussia Dortmunds Kapitän Marco Reus für die Fußball-EM gewundert.

Steffen Baumgart
Ex-Paderborn-Trainer und Neu-Köln-Coach Steffen Baumgart versteht Marco Reus nicht.
Foto: Timm Schamberger/dpa

„Nicht verstehen kann ich den Verzicht von Marco Reus. Der Junge ist in überragender Form, diese EM ist für ihn mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit die letzte Chance, einen großen Titel zu gewinnen – und er macht lieber Urlaub. Diese Entscheidung finde ich sehr speziell“, sagte der neue Chefcoach des 1. FC Köln dem „Westfalen-Blatt“. Baumgart kommentiert für die ostwestfälische Zeitung das EM-Geschehen.

Ein gutes Gegenbeispiel sei Toni Kroos. „Der Junge hat schon alles gewonnen und kämpft nach seiner Corona-Infektion darum, rechtzeitig fit zu werden. Mich hätte man zu meiner aktiven Zeit im Rollstuhl zum Turnier fahren können, so heiß wäre ich gewesen. Aber leider reichte die Qualität nicht“, sagte der 49 Jahre alte Trainer, der sich Deutschland und England im Finale wünscht. „Das wäre mein Traumfinale.“

Reus hatte seinen Verzicht mit den Folgen einer kräftezehrenden Saison begründet. „Nach einem sehr intensiven Jahr für mich persönlich und dem Erreichen der Ziele beim BVB, bin ich zum Entschluss gekommen, meinem Körper Zeit zu geben, um sich zu erholen“, schrieb der 32-Jährige Mitte Mai.

© dpa-infocom, dpa:210611-99-950893/2

Trainerprofil Steffen Baumgart

Kolumne Baumgart