40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Gute 05-Auswärtsleistung trotz Kurzvorbereitung?
  • Aus unserem Archiv

    Gute 05-Auswärtsleistung trotz Kurzvorbereitung?

    Die Phase langer Abstellungsperioden der Nationalspieler ist zu Ende für dieses Jahr. Mitte November steht zwar noch einmal Länderspieltag auf dem Terminplan, aber dann müssen die Klubs nur zwei Tage lang auf ihre Profis verzichten. Das bedeutet, dass die Bundesliga nun mit dem bevorstehenden achten Spieltag erstmals richtig und dauerhaft Fahrt aufnimmt. Der FSV Mainz 05 startet am Samstag (15.30 Uhr) mit dem Auswärtsspiel bei Bayer 04 Leverkusen ins dicht gedrängte Programm der kommenden Wochen.

    Elkin Soto (links) hatte von allen 05-Profis die größten Reisestrapazen. Der Kolumbianer soll, laut Trainer Thomas Tuchel, selbst über seinen Einsatz im Auswärtsspiel bei Bayer 04 Leverkusen entscheiden. 
Foto: Bernd Eßling
    Elkin Soto (links) hatte von allen 05-Profis die größten Reisestrapazen. Der Kolumbianer soll, laut Trainer Thomas Tuchel, selbst über seinen Einsatz im Auswärtsspiel bei Bayer 04 Leverkusen entscheiden.
    Foto: Bernd Eßling

    Zehn Bundesligaspiele plus Pokal

    Zehn Bundesligaspiele in zwei Monaten, dazu möglicherweise bis Weihnachten zwei Pokalspiele (in der zweiten Hauptrunde zu Hause gegen Erzgebirge Aue und eventuell das Achtelfinale am 18./19 Dezember) - da passt es nicht schlecht, dass sich die Mannschaft von Thomas Tuchel zuletzt mit drei Siegen aus vier Spielen in einem sehr ordentlichen Zustand präsentiert hat und diese kommenden Aufgaben mit gewachsenem Selbstvertrauen angehen kann.

    Wie weit jedoch die prächtige Stimmung, die der 1:0-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf bewirkte, in dieser zweiwöchigen Pause gelitten hat, vermag allerdings niemand zu sagen. Er denke, dass alle Spieler bis Samstag ausgeruht seien, sagt der Trainer. Verletzt habe sich zum Glück niemand bei den diversen internationalen Einsätzen. "Da entsteht die Stimmung wieder ganz von selbst", sagt Tuchel.

    Relativ ausgeruht dürften alle 05-Nationalspieler sein, die bereits am Mittwoch wieder in Mainz waren und zusammen mit Nachzügler Eugen Polanski (spielte am Mittwochabend beim 1:1 der Polen gegen England 90 Minuten) gestern ein Regenerationstraining absolvierten. Etwas anders sieht es aus da schon bei Elkin Soto aus, der erst gestern Abend von einem unbefriedigenden Kolumbien-Aufenthalt zurück kehrte. Ein paar Minuten Spielzeit gegen Paraguay, gegen die U23 von Kamerun gar kein Einsatz für den 05-Routinier - "das hätte etwas glücklicher ablaufen können", drückt sich Tuchel vorsichtig aus, "ich will keine Energie dafür aufbringen, mich zu ärgern." Für ihn sei klar, Soto entscheide selbst darüber, ob der 32-Jährige in Leverkusen in der Startelf stehe. "Wenn Elkin sagt, es geht, dann geht es."

    Abstellungen sind Normalität

    Die Begleiterscheinungen einer solchen Länderspielpause gefallen dem 05-Trainer nach wie vor wenig. Doch Tuchel möchte auch nicht groß darüber lamentieren. Weil es den anderen Bundesligisten nicht anders ergeht, und weil es für einen Klub wie Mainz 05 inzwischen zur Normalität geworden ist, derart viele Nationalspieler abzustellen.

    "Für eine Mannschaft, die von der Geschlossenheit lebt und nicht nur über Qualität und Talent ihre Spiele gewinnt, ist so eine Phase allerdings nicht ohne", erklärt der 39-Jährige. Zwei Wochen lang nur zwischen sieben und neun Feldspielern auf dem Trainingsplatz: "Da ist es wichtig, dass wir die kurze Zeit bis zum Leverkusen-Spiel richtig nutzen." Tuchel hat bis gestern die Partie in der BayArena bewusst nicht angesprochen bei seinem Team. Heute bereitet der Coach die Mannschaft auf die Aufgaben vor, die Bayer Leverkusen den 05ern stellen wird.

    Nur ein Abschlusstraining geht noch vor der Abreise. "Das heißt, dass wir wenig Abläufe auf dem Platz trainieren können", sagt Tuchel, der deshalb schon auf der Busfahrt mit Videos arbeiten, in Leverkusen dann einige taktische Besprechungen abhalten will. "Das geht sicher alles besser, aber es ist ja nicht das erste Mal, dass wir uns so vorbereiten müssen."

    Gute Verteidigung notwendig

    Tuchel glaubt daran, dass die Profis, die am Samstag in Leverkusen auflaufen, wissen, was sie dort zu tun haben. "Ich denke, dass wir in guter Stimmung sind, dass wir das nötige Selbstvertrauen haben und hoffe, dass wir das hoffentlich wiedererkennen in der Art, wie wir dort spielen", sagt der 05-Trainer.

    Tuchel weiß allerdings, dass gegen die sehr spielstarken Bayer-Profis, die viel Tempo und Wucht in ihre Offensivaktionen legen, erneut eine außerordentlich gute Auswärtsleistung gefordert ist. "Da kommt schon eine Aufgabe auf uns zu", behauptet Tuchel. "Das ist ein hoher Maßstab. Wir müssen dort in erster Linie sehr gut verteidigen nach unserer Art und darüber hinaus viel Wert darauf legen, unser eigenes Spiel so gut wie möglich zu spielen."

    Jörg Schneider

    Bungert-Ersatz: Kirchhoff oder Svensson als Option
    Mainz 05
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix