40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Ein selten freundschaftliches Spitzenspiel
  • Aus unserem Archiv
    Mainz

    Ein selten freundschaftliches Spitzenspiel

    Vor der Partie waren die Roten, die Mainzer, die Nummer eins. Nachher die Gelben, die Mannschaft der Mainzer Legende Jürgen Klopp, Borussia Dortmund, dank ihres 2:0-Sieges. Selten dürfte die Bundesliga ein so entspanntes, so wenig brisantes, so freundschaftliches Spitzenspiel gesehen haben.

    Feindschaft sieht anders aus: Die Trainer Jürgen Klopp (rechts) und Thomas Tuchel.
    Feindschaft sieht anders aus: Die Trainer Jürgen Klopp (rechts) und Thomas Tuchel.
    Foto: Bernd Eßling

    Mainz - Vor der Partie waren die Roten, die Mainzer, die Nummer eins. Nachher die Gelben, die Mannschaft der Mainzer Legende Jürgen Klopp, Borussia Dortmund, dank ihres 2:0-Sieges. Selten dürfte die Bundesliga ein so entspanntes, so wenig brisantes, so freundschaftliches Spitzenspiel gesehen haben.

    BVB-Trainer Jürgen Klopp steht im Mittelpunkt.
    BVB-Trainer Jürgen Klopp steht im Mittelpunkt.
    Foto: Bernd Eßling

    Zwei Wochen alt ist die aktuelle Ausgabe der preisgekrönten Mainz-05-Fanzeitung "Die TORToUR". Auf dem Titelbild: die große rote Papp-Eins, mit der die 05-Profis nach den vorangegangenen Spielen ihre Tabellenführung feierten. Ein Exemplar der TORToUR fand am Sonntagabend gegen 17.45 Uhr im Bruchweg-Tribüneninnenraum den Weg zum gegnerischen Trainer, überreicht mit den Worten "Ich hab's leider nur in rot, nicht in gelb, aber vielleicht gefällt's Dir trotzdem".

    Ein Bild, das den Tag gut zusammenfasst. Vor der Partie waren die Roten, die Mainzer, die Nummer eins. Nachher die Gelben, die Mannschaft der Mainzer Legende Jürgen Klopp, Borussia Dortmund, dank ihres 2:0-Sieges. Es war ein Spitzenspiel, nicht nur in der Tabelle, die nach einem knappen Drittel der Saison nicht mehr ist als eine Momentaufnahme. Auch auf dem Platz zeigten die beiden Tabellenführer eine Partie von beachtlichem Niveau. Selten dürfte aber die Bundesliga ein so entspanntes, so wenig brisantes, so freundschaftliches Spitzenspiel gesehen haben.

    Schiedsrichter Michael Weiner kam mit einer einzigen Gelben Karte (Elkin Soto, 88.) aus. Dem Elfmeter, den Ádám Szalai im Zweikampf gegen den überragenden Ex-05-Verteidiger Neven Subotic bekam und Eugen Polanski verschoss (48.), ging keine brutale Aktion voraus. „Alle Mainzer waren sicher genauso überrascht über diesen Pfiff wie wir", sagte der Dortmunder Verteidiger Mats Hummels (dessen Vater Hermann 1994/95 fünfzehn Spiele lang nicht sehr erfolgreich die 05-Profis in der 2. Bundesliga trainiert hatte). „Den kann man geben", widersprach Klopp, „und wenn ich das sage, dann war es wahrscheinlich wirklich ein Elfmeter."
    Gegenseitiges Lob prägte auch die Pressekonferenz. Tuchel erwähnte die „extrem hohe Qualität" in der Dortmunder Offensive. „Wir waren ganz zu Beginn sehr gut im Spiel, hatten die ersten Freistöße, die ersten Eckbälle, haben dann aber mit einfachen Ballverlusten die Sicherheit und das Vertrauen verloren. Der BVB hatte seine ersten Chancen ohne großen Aufwand. Mit vielen flachen, schnellen Pässen in die Schnittstellen hatten wir in der zweiten Hälfte sehr gute Phasen, aber das Tor hat gefehlt, also bleibt für uns nichts übrig. Aber wir müssen uns nicht schämen."
    Klopp sprach von einem "gut organisierten Gegner, der jeder Mannschaft das Leben wahnsinnig schwermacht. Wetti" – 05-Torwart Christian Wetklo – „hat super gehalten, ein paar richtig gute Dinger rausgeholt. Jeder hat gesehen, wie eng das heute war, wie stark Mainz 05 wirklich ist. Das macht den Sieg für uns noch süßer."

    Entscheidend war für diesen Sieg neben Subotic und Roman Weidenfellers Elfmeter-Parade der 18-jährige Mario Götze als Schütze des ersten und Vorbereiter des zweiten 05-Tors. Götze hatte bereits vor knapp anderthalb Jahren am Bruchweg getroffen. Damals war es das 1:1 im Endspiel um die Deutsche Juniorenmeisterschaft, das die Mainzer unter Trainer Thomas Tuchel 2:1 gegen Dortmund gewannen. Götze, dessen älterer Bruder Fabian bei den 05-Amateuren aktiv ist, spielte im vergangenen November erstmals in der Bundesliga mit. Der damalige Gegner: Mainz 05. "Er ist ein guter Junge. Nett auch noch", sagte Klopp. "Wir sind sehr glücklich, dass Marios Vater damals aus Bayern nach Dortmund kam und seinen Sohn beim BVB angemeldet hat. Jeder Jugendtrainer hat aber mehr Anteil an seiner Entwicklung als ich."

    Und während Tuchel, von einem Journalisten darauf angesprochen, klarstellte, dass Dortmund durchaus im Mai 2011 Meister werden kann (Klopp: „Aber wahrscheinlicher wird es dadurch nicht"), ordnete der Dortmunder Mittelfeldspieler Nuri Sahin die Tabellensituation wohltuend bescheiden ein: „Wir sind ein Titelfavorit von achtzehn. Und diese Aussage müsst Ihr nicht autorisieren lassen."

    Christian Karn

    Der Ablöseprozess zieht sich in die LängeFCK-Fans sind sauer auf den Q-Block am BruchwegSpitzenduell der Bundesliga: Mainz verliert gegen Dortmund2:0: Mainz verliert das SpitzenspielKneipenplätze sind beim 05-Spiel begehrt
    Mainz 05
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix