40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Internationaler Fußball
  • » «Torfabrik» Lille nähert sich Ligue-1-Gipfel
  • Aus unserem Archiv
    Paris

    «Torfabrik» Lille nähert sich Ligue-1-Gipfel

    Die «Torfabrik» sorgt für Furore. Der OSC Lille, die torgefährlichste Mannschaft des französischen Fußballs, ist durch einen 1:0 (0:0)-Heimsieg über Schlusslicht Grenoble Foot 38 in die Spitzengruppe der Ligue 1 eingedrungen.

    Nach dem 28. Spieltag liegt die Mannschaft aus dem Norden Frankreichs mit 51 Punkten auf Platz vier nur zwei Zähler hinter dem Spitzenduo Girondins Bordeaux (ein Spiel weniger) und HSC Montpellier. Platz drei belegt AJ Auxerre mit 52 Punkten. «Wir sind da. Und beim Schlusssprint (um den Titel) wollen wir dabei sein», sagte OSC-Coach Rudi Garcia. Am nächsten Spieltag steht für den Meister der Jahre 1946 und 1954 das Topduell in Bordeaux auf dem Programm.

    Nach dem 1:0 über Liverpool in der Europa League hatte Lille gegen den französischen Tabellen-20. allerdings mehr Mühe als erwartet. Das einzige Tor des Abends schoss vor 13 500 Zuschauern ein Gäste-Profi: der Slowene Bostjan Cesar traf in der 46. Minute ins eigene Netz. «Lille meint es ernst», schreibt das Fachmagazin «France Football» in der Onlineausgabe über das Team, das in der Liga schon 51 Mal traf. «Wir haben gegenüber allen Topteams zwei Punkte gutgemacht», sagte Trainer Garcia erfreut.

    Bordeaux hatte in Monaco nur 0:0 gespielt. Mit Unentschieden hatten sich auch Montpellier daheim gegen Auxerre (1:1) sowie Olympique Lyon (Platz fünf mit 51 Punkten) zufriedengeben müssen. Der Serienmeister der Jahre 2002 bis 2008 schaffte vor eigenem Publikum gegen Abstiegskandidat AS Saint-Etienne nur ein 1:1. Topfavorit Olympique Marseille (50 Punkte aus 27 Spielen) kam beim FC Toulouse ebenfalls nicht über ein 1:1 hinaus. Der Brasilianer Brandao brachte die Gäste zwar in Führung (30.), aber schon neun Minuten später glich der Portugiese Paulo Machado aus.

    Auslandsfussball News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix