40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Internationaler Fußball
  • » Tahiti mit nur einem Profi zum Confederations Cup
  • Aus unserem Archiv
    Papeete

    Tahiti mit nur einem Profi zum Confederations Cup

    Fußball-Zwerg Tahiti reist mit nur einem Profi und 22 Amateurspielern zum Confederations Cup im Juni nach Brasilien.

    In dem in Papeete bekanntgegebenem 23-Mann-Kader ist Stürmer Marama Vahirua (32) vom griechischen Erstligisten PAE Panthrakikos der einzige Akteur, der mit dem Fußball seinen Lebensunterhalt verdient. Während die meisten Inselkicker normalen Jobs nachgehen, sind etwa ein Drittel aller nominierten Spieler laut Medien sogar arbeitslos.

    Das Team von Trainer Eddy Etaeta hatte sich im vergangenen Juni durch den sensationellen Titelgewinn bei der Ozeanien-Meisterschaft für das Turnier (15. bis 30. Juni) qualifiziert. In der Vorrunde treffen die «Toa Aito» (Männer aus Stahl) in der Gruppe B auf Afrika-Meister Nigeria, auf Welt- und Europameister Spanien sowie auf Südamerika-Champion Uruguay.

    Vor seinem Wechsel nach Griechenland im vergangenen Sommer hatte Vahirua in Frankreich für den FC Nantes, mit dem er im Jahr 2000 den Ligatitel gewann, sowie für den OGC Nizza, den FC Lorient und AS Monaco gespielt. Wie der Verband von Tahiti mitteilte, werden er und seine Kameraden vor dem Confed-Cup zwischen dem 28. Mai und dem 6. Juni ein Trainingslager in Chile absolvieren.

    Bekanntgabe des Kaders auf der Homepage des Verbands

    Auslandsfussball News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix