40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Internationaler Fußball
  • » Spaniens Justiz untersucht angebliche Manipulation
  • Aus unserem Archiv
    Madrid

    Spaniens Justiz untersucht angebliche Manipulation

    Die spanische Justiz geht dem Verdacht nach, dass der Ausgang des Spiels UD Levante gegen Real Saragossa (1:2) in der 1. Liga vor gut drei Jahren möglicherweise manipuliert wurde. Saragossa hatte sich mit dem Erfolg am letzten Spieltag der Saison 2010/2011 den Klassenerhalt gesichert.

    Agapito Iglesias
    Agapito Iglesias war Präsident des FC Saragossa.
    Foto: Javier Cebollada - DPA

    Wie die staatliche Nachrichtenagentur Efe unter Berufung auf Justizkreise berichtete, lud die Sonderstaatsanwaltschaft für Korruptionsvergehen etwa 20 Verdächtige zu Vernehmungen vor. Darunter seien der frühere Vereinspräsident von Saragossa, Agapito Iglesias, und Profis beider Clubs, die in dem Spiel zum Einsatz gekommen waren.

    Der jetzige Zweitligist Real Saragossa teilte mit, dem Verein sei von den Ermittlungen nichts bekannt. Der Club sei bereit, mit der Justiz zusammenzuarbeiten. Die Ermittler hegen den Verdacht, dass Spieler von UD Levante, für die es in dem Spiel um nichts mehr ging, Geld dafür erhalten haben sollen, dass sie Saragossa gewinnen ließen.

    Nach dem 2:1-Sieg von Saragossa musste Deportivo La Coruña damals den Weg in die 2. Liga antreten. Die Profi-Liga (LFP) hatte Anfang des Jahres Anzeige erstattet wegen des Verdachts, dass es im dem Spiel möglicherweise nicht mit rechten Dingen zugegangen war. Nach den spanischen Gesetzen kann die Manipulation von Spielausgängen mit Haftstrafen zwischen sechs Monaten und vier Jahren geahndet werden.

    Erklärung von Real Saragossa - Spanisch

    Auslandsfussball News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix