40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Internationaler Fußball
  • » Ronaldo kämpft in brasilianischer TV-Show gegen Pfunde
  • Aus unserem Archiv
    São Paulo

    Ronaldo kämpft in brasilianischer TV-Show gegen Pfunde

    Brasiliens Ex-Stürmer-Star Ronaldo hat den überflüssigen Pfunden den Kampf angesagt. Der 35-Jährige setzt sich drei Monate lang auf Diät - und das vor der Kamera.

    Pfundig
    Ronaldo hat sichtlich zugelegt.
    Foto: Antonio Lacerda - DPA

    Wie der brasilianische TV-Sender Globo am Freitag mitteilte, tritt «O Fenômeno» in der am Sonntag beginnenden Sendung «Medida Certa» (Das richtige Maß) des Programms «Fantástico» auf. «Ich habe eine ziemlich schlechte Beziehung zur Waage. Das ist ein Trauma», gab Ronaldo zu, der zum Schluss seiner aktiven Laufbahn den wenig schmeichelhaften Spitznamen «O Gordo» (Der Dicke) hatte.

    In der von einem Physiotrainer, einem Arzt und einem Ernährungsberater begleiteten Sendung geht es um gesunde Ernährung und richtige Bewegungsübungen. «Ich habe viele Herausforderungen überstanden und glaube, auch diese wird nicht einfach. Wer schon mal versucht hat abzunehmen, weiß, wie viel Kraft das braucht», betonte Ronaldo. Der Spieler beendete im Februar 2011 seine aktive Karriere bei Corinthians. «Ich kämpfe gegen die Waage und die Schmerzen», sagte er damals.

    In seiner Profi-Karriere spielte Ronaldo unter anderem für die Clubs PSV Endhoven, FC Barcelona, Inter Mailand, Real Madrid und AC Mailand. Er erreichte alles, was sich ein Fußballer wünschen kann: Zweifacher Weltmeister (1994, 2002), dreifacher Weltfußballer (1996, 1997, 2002), WM-Rekordtorschütze (15 Tore), mehrfacher Liga- Torschützenkönig und vieles mehr. Heute sitzt Ronaldo, der an diesem Samstag 36 Jahre wird, im Aufsichtsrat des lokalen WM-Organisationskomitees in Brasilien.

    TV-Sender O Globo

    Auslandsfussball News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix