40.000
Aus unserem Archiv
Paris

Lyon oben, Bordeaux in der Krise

Olympique Lyon ist im französischen Fußball wieder ganz oben: Der Serienmeister der Jahre 2002 bis 2008 hat Champions-League-Gegner Girondins Bordeaux nach dem 3:1 im Hinspiel nun auch in der Ligue 1 vom ersten Platz verdrängt.

Lyon gewann bei Stade Rennes mit 2:1 (0:1) und erhöhte sein Punktekonto auf 57. Meister Bordeaux setzte dagegen die Generalprobe für das Champions-Rückspiel in den Sand, verlor daheim gegen AS Nancy mit 2:1 und rutschte mit 56 Zählern sogar hinter Neuling HSC Montpellier (57) auf Platz drei zurück – allerdings haben die «Marineblauen» zwei Spiele weniger als die Konkurrenz. Der OSC Lille (54 Punkte) verlor unterdessen bei Valenciennes mit 0:1 und verpasste die Chance, ebenfalls an Bordeaux vorbeizuziehen.

«Bordeaux antwortet nicht mehr», schreibt das Fachmagazin «France Football» in der Onlineausgabe. Nach dem 1:3 im Ligapokal-Finale gegen Olympique Marseille und der Niederlage bei Lyon war es bereits die dritte Schlappe in Folge. Vor 30 000 Zuschauern brachte der Marokkaner Youssouf Hadji die Gäste in der 17. Minute in Führung. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch den Argentinier Fernando Cavenaghi (28.) erzielte Issiar Dia (71.) den Siegtreffer für Nancy. Der schlimmen Nachrichten für Bordeaux damit nicht genug. Der brasilianische Defensivmann Fernando erlitt ein Gesichtstrauma und verpasst den Rest der Saison. «Heute gab es wirklich keine positiven Signale für das Mittwochspiel», klagte Coach Laurent Blanc.

Anders bei Champions-Gegner Lyon. Das Team, das im Achtelfinale Topfavorit Real Madrid ausschaltete, kommt auch in der Liga immer besser in Fahrt. In Rennes beendete man eine Vier-Spiele-Siegesserie des Gegners. Nach der Führung der Hausherren durch Asamoah Gyan (15.) drehte OL den Spieß dank Tore des Brasilianers Michel Bastos (52.) und des Argentiniers Lisandro López (61.) verdient um. Coach Claude Puel bleibt aber bescheiden: «Wir sind auf Platz eins? Na ja, das sagt vorerst nicht viel aus, einige Teams müssen Spiele nachholen».

Am Sonntag hatte AJ Auxerre (56 Punkte) die Chance, bei einem Heimsieg über Paris Saint Germain die alleinige Tabellenführung zu erobern. Ein wichtiges Spiel stand auch für Olympique Marseille zu Hause gegen RC Lens auf dem Programm. Der Club mit dem teuersten Kader Frankreichs hat 53 Punkte, aber nur 28 Spiele auf dem Konto, so dass noch viel Luft nach oben bleibt.

Auslandsfussball News
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix