40.000
Aus unserem Archiv
Zürich

Hohe Stadionmiete: Grasshopper verlassen Zürich

dpa

Der Schweizer Fußball-Rekordmeister Grasshopper Zürich will seine Heimatstadt verlassen und in der nächsten Saison nicht im Letzigrund-Stadion spielen. Grund sind die hohen Mietzahlungen an die Stadt. Verhandelt wird laut Schweizer Medienberichten mit Aarau und Emmenbrücke.

Grashoppers-Präsident Urs Linsi erklärte, bei jedem Heimspiel müsse der Verein pro Zuschauer drei Franken (2,30 Euro) drauflegen. Auch der Lokalrivale FC Zürich klagt über die hohen Mieten seit der Eröffnung des neuen Stadions im Herbst 2007.

Auslandsfussball News
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix