40.000
Aus unserem Archiv

Haftbefehl gegen Flamengo-Torwart

Rio de Janeiro (dpa). Massiver Verdacht gegen den Torwart von Brasiliens Fußball-Meister Flamengo: Bruno Fernandes Souza soll für das Verschwinden seiner Ex-Freundin Eliza Samudio verantwortlich sein. Der 25-Jährige Keeper tauchte unter. Die Polizei fahndet per Haftbefehl nach ihm.

Die Staatsanwalt in Rio de Janeiro warf ihm und einem ebenfalls gesuchten Freund Entführung vor. Von der Vermissten, mit der Souza einen gemeinsamen Sohn im Alter von vier Monaten hat, fehlt seit 4. Juni jede Spur.

Die Polizei prüft anonyme Hinweise, wonach Souza gemeinsam mit einem Freund seine Ex-Freundin (25) umgebracht und deren Leiche versteckt haben soll. Souzas Ehefrau, Dayane Rodrigues, wurde festgenommen. Insgesamt erließen die Justizbehörden acht Haftbefehle, darunter auch gegen Souza. Die Anordnungen sehen laut Staatsanwaltschaft zunächst eine fünftägige Untersuchungshaft vor.

Die Haftbefehle ergingen nach der Aussage eines 17-jährigen Cousins des Torwartes. Der hatte in seiner Vernehmung eine Beteiligung an der Entführung der Vermissten am 4. Juni in einem Hotel in einem Vorort von Rio gestanden und betont, die Frau sei erwürgt worden. Der Jugendliche wurde festgenommen und werde der Polizei helfen, die Leiche der Frau zu finden, erklärte die Staatsanwaltschaft.

Eliza Samudio hatte kurz vor ihrem Verschwinden gerichtlich die Vaterschaft des Torwarts für ihren Sohn beweisen wollen. Die Polizei durchsuchte vorige Woche ein Haus Souzas in der Nähe der Stadt Belo Horizonte im Bundesstaat Minas Gerais. Souzas Anwälte erklärten, sie wüssten nicht, wo sich ihr Mandat aufhalte.

Mit dem in Brasilen stark beachteten Fall sorgt seit mehr als einer Woche erneut ein Flamengo-Spieler für Zeitungsschlagzeilen außerhalb des Sports. Die beiden Ex-Stürmer Adriano und Vagner Love mussten in der Vergangenheit wegen mutmaßlicher Kontakte zum Drogenmilieu auf die Polizeiwache.

Auslandsfussball News
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix