40.000
Aus unserem Archiv
Sun City

FIFA gibt WM-Quartiere bekannt – Ghana zieht um

Deutschlands Gruppengegner Ghana hat sich kurzfristig für ein neues Quartier während der Weltmeisterschaft in Südafrika entschieden. Die «Black Stars» werden nicht wie geplant in Nelspruit, sondern im Hotel Roode Vallei in Zeekoegat bei Pretoria wohnen.

Das geht aus der Liste der 32 Mannschaftsquartiere hervor, die der Fußball-Weltverband FIFA am 24. Februar veröffentlicht hat. England wird demnach trotz der jüngsten Kritik in den Royal Bafokeng Sports Campus in der Nähe von Rustenburg ziehen.

Englische Medien hatten zuletzt berichtet, dass der Komplex noch nicht fertig sei. Trainer Fabio Capello hatte deshalb Anfang der Woche das Quartier besucht, um sich selber einen Eindruck zu verschaffen.

Wie die Ghanaer hatte auch Gastgeber Südafrika überraschend sein Team-Quartier gewechselt. Die «Bafana Bafana» wird nicht in der Esselen Park School of Excellence in Johannesburg ihre Zelte aufschlagen – weil die Anlage heruntergekommen sein soll, wie der Verband mitteilte. Als Ersatz-Unterkunft für die südafrikanische Delegation ist das Hotel Southern Sun Grayston vorgesehen.

Deutschland wird wie angekündigt im Hotel Vélmore vor den Toren Pretorias wohnen. Das Quartier in dem palastähnlichen Fünf-Sterne- Hotel im abgeschiedenen Centurion hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) vor allem aufgrund der verkehrsgünstigen Lage sowie der klimatischen und geografischen Bedingungen ausgewählt.

Europameister Spanien wird in Potchefstroom logieren, Titelverteidiger Italien in der Leriba Lodge nahe Pretoria. Ursprünglich wollte die FIFA die Liste schon Ende Januar veröffentlichen. Doch wegen einiger Baustellen und Unsicherheiten hatten sich einige Teams bis zuletzt Zeit gelassen mit ihren Unterschriften. Nach FIFA-Angaben kann sich die Liste noch ändern.

Auslandsfussball News
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix