40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Internationaler Fußball
  • » Erneut Fußballkrawalle in Port Said - 13-Jähriger tot
  • Aus unserem Archiv
    Kairo

    Erneut Fußballkrawalle in Port Said – 13-Jähriger tot

    In der ägyptischen Hafenstadt Port Said ist bei erneuten Krawallen um den Fußball-Erstligisten Al-Masri ein 13 Jahre alter Junge ums Leben gekommen.

    Fußball-Krawalle
    In Port Said hat es erneut schwere Ausschreitungen gegeben.
    Foto: Stringer - DPA

    Dutzende von Menschen seien bei Zusammenstößen von wütenden Fans und Soldaten in der Nacht zum Samstag verletzt worden, meldete die Online-Ausgabe der Zeitung «Al-Ahram». Die Soldaten hätten geschossen, als Anhänger von Al-Masri versuchten, zum Suez-Kanal vorzudringen. Die Demonstranten blockierten mehrere Straßen in Port Said. Arabische Medien berichteten von weiteren Auseinandersetzungen mit der Armee.

    Ausgelöst wurden die schweren Ausschreitungen durch eine Sperre von zwei Spielzeiten für den ägyptischen Club, nachdem es bei blutigen Unruhen im Februar 74 Tote gegeben hatte. Der ägyptische Fußball-Verband (EFA) schloss Al-Masri daraufhin für diese und die kommende Spielzeit (2012/13) aus. In der Saison 2013/14 darf die Mannschaft in der höchsten ägyptischen Spielklasse zwar wieder antreten: Das Stadion wurde aber für drei Jahre geschlossen.

    In der Heimstätte des Vereins hatten sich die schweren Ausschreitungen Anfang Februar bei der Partie zwischen Al-Ahli und Al-Masri ereignet. Zuschauer hatten den Platz gestürmt und Jagd auf Spieler und Anhänger des Kairoer Clubs Al-Ahli gemacht.

    Nach den Krawallen war die Saison zunächst unterbrochen und schließlich abgebrochen worden. Teile der außerparlamentarischen Opposition hatten damals behauptet, die Sicherheitskräfte hätten die Krawalle im Stadion provoziert. Sie hätten sich damit an den Al-Ahli-Fans rächen wollen, die sich seit 2011 mehrfach an den Protesten gegen die Überreste des alten Systems von Ex-Präsident Husni Mubarak beteiligt hatten.

    Bericht Al Ahram

    Auslandsfussball News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix