40.000
Aus unserem Archiv
Sydney

Australien 2:2 gegen Oman – Japan vor WM-Qualifikation

dpa

Die australische Fußball-Nationalmannschaft muss mit ihrem deutschen Trainer Holger Osieck um die Teilnahme an der WM 2014 bangen. Die Socceroos kamen am Dienstag im Qualifikationsspiel gegen Oman nur zu einem 2:2 (0:1).

Nationaltrainer
Holger Osieck hat mit dem australischen Nationalteam die WM-Qualifikation noch lange nicht gesichert.
Foto: str – DPA

Tim Cahill (52.) mit seinem 27. Länderspiel-Tor und Brett Holman (85.) retteten dem Favoriten in Sydney wenigstens einen Punkt, nachdem die Gäste durch Abdul Aziz Mubarak (6.) und ein Eigentor von Mile Jedinak (49.) in Front gelegen hatten.

«Das war definitiv nicht das, was wir erwartet haben», sagte Osieck, der sich vor allem über die Leistung in der ersten Halbzeit ärgerte. Die 34 603 Zuschauer verabschiedeten ihre Mannschaft mit einem gellenden Pfeifkonzert und mit Buhrufen in die Pause. Erst nach dem 0:2-Rückstand rissen sich Osiecks Spieler zusammen. «In der zweiten Halbzeit konnte man sehen, dass der Geist zurück war», sagte der einstige Assistent von Franz Beckenbauer beim WM-Gewinn der DFB-Elf 1990.

Trotz des Dämpfers glaubt Osieck weiter an die WM-Chance in der Asien-Gruppe 2. Für die direkte Qualifikation muss sein Team mindestens den zweiten Rang verteidigen. «Wenn man auf die Tabelle schaut, hat sich aktuell nichts geändert. Wir sind noch immer auf Platz zwei und wir haben noch zwei Spiele zu Hause», meinte Osieck, fügte aber hinzu: «Ich würde aber niemals darauf zählen.»

Durch das Remis genügt den Japanern am Nachmittag in Jordanien ein Zähler, um sich als erstes Team nach Gastgeber Brasilien für die Endrunde im kommenden Jahr zu qualifizieren. Die Australier liegen mit sechs Punkten vor Oman und haben noch drei Spiele zu absolvieren. Oman hat bei nur noch zwei ausstehenden Partien ebenfalls sechs Zähler. Irak (5 Punkte) ist Vierter vor Jordanien (4).

Liveticker auf der FIFA-Website

Auslandsfussball News
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix