40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Internationaler Fußball
  • » 93 Anklagen nach türkischem Betrugsskandal
  • Aus unserem Archiv
    Istanbul

    93 Anklagen nach türkischem Betrugsskandal

    Wegen des Betrugsskandals in der türkischen Süper Lig sollen insgesamt 93 Fußball-Manager, -Trainer und -Spieler auf die Anklagebank. Ein Gericht in Istanbul habe die Anklage der Verdächtigen angenommen, berichtete die türkische Nachrichtenagentur Anadolu.

    In Gewahrsam
    Fenerbahce-Präsident Aziz Yildirim (l) sitzt in Untersuchungshaft.
    Foto: Aziz Uzun - DPA

    Die Verhandlung soll am 14. Februar beginnen. Im türkischen Fußball sollen in der Vorsaison mindestens 19 Partien verschoben worden sein, darunter auch das Spiel von Fenerbahce Istanbul gegen Sivasspor, in dem Fenerbahce am letzten Spieltag den Titel holte. In den vergangenen Monaten hatte die Polizei mehr als 80 Manager, Spieler und Trainer verschiedener Clubs festgenommen. Sie sollen den Ausgang etlicher Spiele mit großen Geldbeträgen manipuliert haben. Etwa 30 Beschuldigte wurden in Untersuchungshaft genommen, darunter Fenerbahce-Chef Aziz Yildirim.

    Über die Bestrafung der Schuldigen ist in der Türkei inzwischen ein politischer Streit entbrannt. Die Regierungspartei AKP und die zwei größten Oppositionsparteien CHP und MHP haben Staatspräsident Abdullah Gül wegen des Falls die Stirn geboten. Dieser hatte mit einem Veto verhindert, dass Betrüger künftig mit geringeren Strafen davonkommen können.

    Die Parteien wollten ein von Gül kritisiertes Gesetz dem Präsidenten aber unverändert neu vorlegen. Dieses sieht vor, die mögliche Strafe von bis zu zwölf Jahren auf maximal drei Jahre Haft zu verringern. Gül hatte kritisiert, die Änderung des Gesetzes erwecke den Anschein, dass für den Betrugsskandal in der Süper Lig eine besondere Behandlung geplant sei.

    Auslandsfussball News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix