Wolfsburg

Nationalspielerin

Felicitas Rauch: Einst Einlaufkind in Braunschweig

Fußballerin Felicitas Rauch kehrt mit der Nationalmannschaft in das Stadion ihrer Kindheit zurück und verbindet mit Eintracht Braunschweig ein spezielles Erlebnis.

Felicitas Rauch
War trotz ihrer Kindheitsprägung «nie wirklich Fan von Braunschweig»: Nationalspielerin Felicitas Rauch.
Foto: Matthias Balk/dpa

„Ich bin in Peine aufgewachsen und war als junges Fußballmädchen sehr oft in Braunschweig im Stadion“, erzählte die 25-jährige Abwehrspielerin des VfL Wolfsburg bei einer Video-Pressekonferenz. „An einen ganz besonderen Moment kann ich mich gut erinnern: Ich war sechs oder sieben und Einlaufkind von Karim Bellarabi, der damals in Braunschweig spielte. Das war ein sehr schönes und prägendes Erlebnis.“

Die DFB-Auswahl von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg spielt in der WM-Qualifikation am 26. November (16.00 Uhr/ZDF) in Braunschweig gegen die Türkei. Rauch freut sich sehr, dass sie diesmal nur eine „achtminütige Anreise“ hatte: Die deutsche Auswahl trainiert in Wolfsburg. Trotz ihrer Kindheitsprägung war die 17-malige Nationalspielerin aber „nie wirklich Fan von Braunschweig, es war halt nah an Zuhause“. In ihrer WG, verriet sie vielsagend, stünden Pantoffeln von Borussia Dortmund. Und natürlich unterstütze sie auch öfter die Wolfsburger Männer im Stadion.

© dpa-infocom, dpa:211123-99-112804/2

DFB-Kader

DFB-Termine

Rauch-Porträt auf dfb.de

VfL Wolfsburg Frauen

WM-Qualifikation Frauen