40.000
Aus unserem Archiv
Warschau

Mehr als 500 Festnahmen seit EM-Beginn in Polen

dpa

Seit Beginn der Fußball-EM sind in Polen mehr als 500 Personen wegen Zwischenfällen in Stadien und Fanzonen festgenommen worden.

Festnahme
Polnische Polizisten nehmen einen Randalierer fest.
Foto: Tomasz Gzell – DPA

Unter den 153 festgenommenen Ausländern stellten Russen (92) und Kroaten (16) die größte Gruppe, sagte der polnische Innenminister Jacek Cichocki in Warschau. Größte Herausforderung für die Polizei sei neben dem Eröffnungsspiel die Begegnung zwischen Polen und Russland am 12. Juni gewesen. Vor und nach dem Spiel kam es zu Ausschreitungen von Hooligans beider Länder, bei denen 20 Menschen verletzt wurden.

Die meisten Fans hätten allerdings friedlich gefeiert, betonte Cichocki mit Blick auf die Gesamtzahlen: In der Gruppenphase besuchten insgesamt fast drei Millionen Fans die Stadien und Fanzonen in Polen. Für die Sanitäter gab es in dieser Zeit rund 1500 Einsätze.

ar_em-brennpunkt
Meistgelesene Artikel
Anzeige
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach