40.000
Aus unserem Archiv
Posen

Italien-Coach Prandelli warnt vor Iren

dpa

Italiens Nationaltrainer Cesare Prandelli hält die Fußball-Auswahl Irlands für besonders gefährlich – gerade weil das Team von der Insel bei der EM bereits vorzeitig ausgeschieden ist.

Versuch
Cesare Prandelli versucht die Iren stark zu reden.
Foto: epa – DPA

«Die Iren können befreit aufspielen», unterstrich der Coach in Posen. Nur mit einem Sieg hat Italien noch Chancen auf den Einzug ins Viertelfinale – für Prandelli ist das Match gegen seinen ehemaligen Lehrmeister Giovanni Trapattoni daher «das wichtigsten Spiel» seiner Laufbahn.

Nach dem zuletzt enttäuschenden 1:1 gegen Kroatien könnte Italien zum Modus mit vier Verteidigern zurückkehren. Bestätigen wollte Prandelli die Variante aber im Vorfeld nicht. «Der Modus ist nicht das entscheidende. Wir müssen einen Schritt nach vorne machen.»

Im Angriff dürfte Antonio Di Natale den in den ersten beiden Spielen schwachen Mario Balotelli ersetzen – obwohl es dem Jungstar nach seinen Kniebeschwerden «viel besser geht als am Samstag», wie der Trainer verkündete. Der Stürmer von Manchester City nahm ebenso wie Abwehrspieler Andrea Barzagli am Abschlusstraining im Stadion von Posen teil. Der Ex-Bundesliga-Profi steht vor seinem Turnierdebüt.

Eine mögliche, für Italien fatale Ergebnisabsprache Spaniens mit Kroatien im anderen Spiel der Gruppe C – dem vorherrschenden Thema in den italienischen Zeitungen – hält der Coach der Azzurri weiter für unwahrscheinlich. «Eine Mannschaft wie Spanien, der es stets um den absoluten Erfolg und um das Spektakel geht, kann unmöglich an so etwas denken», meinte Prandelli.

Fußball-EM Nachrichten
Meistgelesene Artikel
Anzeige
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach