40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Frauenfußball
  • » Schwestern-Duell: Ogimi und Nagasato auf Titeljagd
  • Aus unserem Archiv
    Köln

    Schwestern-Duell: Ogimi und Nagasato auf Titeljagd

    Sister Act in Köln: Im DFB-Pokalfinale der Frauen stehen sich die Schwestern Yuki Ogimi und Asano Nagasato im direkten Duell gegenüber.

    Yuki Ogimi
    Yuki Ogimi (vorn) trifft im Pokalfinale auf ihre für Potsdam spielende Schwester.
    Foto: Uli Deck - dpa

    Noch vor zwei Jahren spielten beide Japanerinnen für Turbine Potsdam, dann ging Yuki Ogimi nach London zu Chelsea und kam im Januar zum VfL Wolfsburg, ihre Schwester hat in Potsdam ihren Vertrag bis 2017 verlängert.

    Ogimi, die 2012 einen japanischen Geschäftsmann heiratete und ihren Namen änderte, stand schon vor zwei Jahren im Finale. «Es ist schon ein wenig komisch, dass jetzt die selben Teams aufeinandertreffen und ich in der anderen Mannschaft spiele», sagte Yuki Ogimi, die 2011 mit Japan Weltmeisterin beim Turnier in Deutschland wurde.

    Diesen Titel möchte sie im Juni bei der WM in Kanada möglichst wiederholen. Und dann wird auch ihre 26 Jahre alte Schwester voraussichtlich zum Kader der Asiatinnen gehören. «Sie wird in Köln spielen können», gab Trainer Bernd Schröder Entwarnung, nachdem sich Nagasato im Spiel gegen Leverkusen am Meniskus verletzt hatte. «Für mich ist es das erste Endspiel um den DFB-Pokal. Wir werden alles für den Titel tun. Es wäre ein Traum», sagte Nagasato. «Natürlich ist es ungewohnt, gegen Yuki zu spielen», räumte sie auch ein. «Sie ist sehr torgefährlich. Wir dürfen sie nicht aus den Augen lassen.»

    Homepage Turbine zu Nagasato

    Homepage Wolfsburg zu Ogimi

    Beitrag auf dfb.de

    Frauenfußball News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix