40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Frauenfußball
  • » «Kaiser Franz» adelt Prinz: «Prägende Figur»
  • Aus unserem Archiv
    Frankfurt/Main

    «Kaiser Franz» adelt Prinz: «Prägende Figur»

    Der «Kaiser» adelt die «Prinzessin»: «Birgit Prinz war die prägende Figur des deutschen Frauenfußballs in den letzten zehn, 15 Jahren. Sie hat ihn im Bewusstsein der Öffentlichkeit weit nach vorne gebracht und salonfähig gemacht», sagte Franz Beckenbauer auf der DFB-Homepage.

    Weltmeisterin
    Auf dem Balkon des Frankfurter Römer feiert Birgit Prinz 2007 den WM-Titel.
    Foto: Boris Roessler - DPA

    Er brachte die 34-Jährige für Funktionen in den Fußball-Verbänden ins Gespräch. Auch DFB-Präsident Wolfgang Niersbach würdigte die 214-malige Nationalspielerin, die ihre Karriere nach der Heim-WM 2011 beendet hatte und sich am Dienstag mit einer Partie zwischen dem 1. FFC Frankfurt und der Nationalelf verabschiedete. Sie habe ihrem Sport «weit über die deutschen Grenzen hinaus ihren Stempel aufgedrückt». Birgit Prinz sei «ein Qualitätssiegel in der ganzen Welt. Sie ist damit eine der größten Botschafterinnen, die der DFB hervorgebracht hat.» Ihre Rekorde seien kaum zu überbieten, damit habe sie «sich ein Denkmal gesetzt».

    Ähnlich lobende Worte fand Niersbachs Vorgänger Theo Zwanziger für die «Galionsfigur des deutschen Frauenfußballs». Trotz der riesigen Verdienste und großen Erfolge sei die Stürmerin «eine bescheidene Frau» geblieben. «Sie ist nie abgehoben und der Umgang mit ihr war immer sehr angenehm», betonte der ehemalige DFB-Chef.

    FIFA-Präsident Joseph Blatter hob den internationalen Ruf der dreimaligen Weltfußballerin hervor. Prinz genieße «nicht nur auf dem Platz, sondern auch daneben großes Ansehen. Mit ihrem bescheidenen Auftreten und ihrem Blick, der dank Weiterbildung in verschiedensten Bereichen über den Fußball hinausgeht, hat sie sich großen Respekt verdient», sagte Blatter.

    Frauenfußball News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix