40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Frauenfußball
  • » DFB-Frauen fiebern WM-Auslosung entgegen
  • Aus unserem Archiv
    Ottawa

    DFB-Frauen fiebern WM-Auslosung entgegen

    Die deutschen Fußball-Frauen fiebern der Gruppenauslosung für die Weltmeisterschaft in Kanada entgegen. «Wir sind gespannt, auf welche Mannschaften wir in der Gruppenphase treffen», sagte Teammanagerin Doris Fitschen vor der Zeremonie am Samstag im Museum of History in Ottawa.

    Bundestrainerin
    Silvia Neid wird bei der Auslosung vor Ort sein.
    Foto: Frank Rumpenhorst - DPA

    Auch Bundestrainerin Silvia Neid trat die Reise in die kanadische Hauptstadt an, teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit. Für die deutsche Delegation stehen nach der Auslosung diverse FIFA-Workshops im Hinblick auf die WM vom 6. Juni bis 5. Juli 2015 in Edmonton, Ottawa, Moncton, Montreal, Vancouver und Winnipeg an. «Dann können wir die Gegner für die beiden Testspiele im April und Mai 2015 festzurren und damit einen wichtigen Schritt bei der Planung unserer WM-Vorbereitung vorankommen. Zudem nutzen wir die Gelegenheit, um uns die Gegebenheiten der Spielorte anzuschauen», erläuterte Fitschen.

    Die 7. Frauen-WM findet erstmals mit 24 statt bisher 16 Mannschaften statt. Die Teams werden in sechs Vierergruppen gelost, die Gruppenspiele und deren Reihenfolge ermittelt. Dann steht auch fest, wer am 6. Juni das Eröffnungsspiel in Edmonton gegen Gastgeber Kanada bestreitet. Die Kanadierinnen sind als Kopf der Gruppe A gesetzt.

    Der achtmalige Europameister Deutschland könnte als Kopf der Gruppe B ebenfalls gesetzt werden. Dann würde das Neid-Team die ersten beiden Gruppenspiele in Ottawa bestreiten, das dritte in Winnipeg.

    Nach der Vorrunde qualifizieren sich ersten beiden jeder Gruppe sowie die besten vier Gruppen-Dritten für das Achtelfinale. Danach geht es im K.o.-Modus weiter bis zum Finale am 5. Juli in Vancouver.

    Frauen-WM auf fifa.com

    DFB-Mitteilung

    Frauenfußball News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix