40.000
Aus unserem Archiv
Düsseldorf

DFB-Elf mit Angerer und Bajramaj zum Algarve Cup

Beim Algarve-Cup können die deutschen Fußball-Frauen wieder auf Nationaltorhüterin Nadine Angerer und Kreativspielerin Fatmire Bajramaj bauen.

Fit
Nadine Angerer reist mit den DFB-Frauen zum Algarve-Cup.
Foto: Angelika Warmuth – DPA

Beide Akteurinnen vom Bundesligisten 1. FFC Frankfurt gehören zum 21 Spielerinnen umfassenden Aufgebot von Bundestrainerin Silvia Neid für das Turnier vom 29. Februar bis 7. März an der portugiesischen Südküste.

«Nadine muss zwar derzeit noch dosiert trainieren, aber bis zum Abflug am Montag sollte sie wieder soweit hergestellt sein», sagte Neid nach der Nominierung. Die Trainerin hofft, dass Angerer bereits im ersten Gruppenspiel am 29. März in Lagos gegen Island zwischen die Pfosten rückt.

«Wir werden aber nichts riskieren, was ihr Gesundheitszustand nicht zulässt», sagte Neid. In den weiteren Partien trifft die DFB-Auswahl zunächst auf China (2. März) und Schweden (5. März). Am 7. März stehen die Platzierungsspiele an.

Angerer fehlte wie Bajramaj, die einen Anschlussflug nach Izmir verpasst hatte, zuletzt beim EM-Qualifikationsspiel in der Türkei (5:0) wegen einer Schleimbeutelentzündung und einer Reizung der Patellasehne im linken Knie. Vorsichtshalber nimmt Neid auch die beiden anderen Torfrauen Almuth Schult und Kathrin Längert mit nach Portugal. Die vier Spiele dort will die Trainerin vor allem nutzen, um vieles auszuprobieren. «Ich habe die Gelegenheit zu testen.»

Aus dem Kader vom Izmir-Spiel fehlt nur Tabea Kemme. Die Defensivspielerin von Turbine Potsdam erlitt einen Ellenbogenbruch. Für die U 20-Weltmeisterin rückte das Duisburger Talent Luisa Wensing ins DFB-Aufgebot.

Das Aufgebot der DFB-Frauen:

Tor: Nadine Angerer (1. FFC Frankfurt), Kathrin Längert (Bayern München), Almuth Schult (Bad Neuenahr)

Abwehr: Saskia Bartusiak (1. FFC Frankfurt), Verena Faißt (VfL Wolfsburg), Josephine Henning (VfL Wolfsburg), Annike Krahn (FCR Duisburg), Babett Peter (Turbine Potsdam), Bianca Schmidt (Turbine Potsdam), Luisa Wensing (FCR Duisburg)

Mittelfeld: Fatmire Bajramaj (1. FFC Frankfurt), Melanie Behringer (1. FFC Frankfurt), Linda Bresonik (FCR Duisburg), Lena Goeßling (VfL Wolfsburg), Svenja Huth (1. FFC Frankfurt), Dzsenifer Marozsan (1. FC Frankfurt), Viola Odebrecht (Turbine Potsdam), Celia Okoyino da Mbabi (Bad Neuenahr)

Angriff: Anja Mittag (FC Malmö), Martina Müller (VfL Wolfsburg), Alexandra Popp (FCR Duisburg)

Frauenfußball News
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix