40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Fußball-WM der Frauen
  • » Frankreich-Coach: «Priorität gilt Viertelfinale»
  • Aus unserem Archiv
    Düsseldorf

    Frankreich-Coach: «Priorität gilt Viertelfinale»

    Die Zeiten, als Frankreichs Fußballerinnen mit Nacktfotos in ihrer Heimat um mehr Aufmerksamkeit werben mussten, scheinen vorbei.

    Ansage
    Trainer Bruno Bini will mit den französischen Frauen Gruppenerster werden.
    Foto: DPA

    Nach zehn Siegen und 50:0 Toren in den Gruppenspielen der WM-Qualifikation stürmten «Les Bleues» mit dem 1:0 über Nigeria und dem 4:0 gegen Kanada bei der Weltmeisterschaftsendrunde in Deutschland gemeinsam mit dem Gastgeber vorzeitig in das Viertelfinale - doch das soll es noch nicht gewesen sein.

    Ausgerechnet Titelverteidiger Deutschland soll nun die neue Stärke der als Geheimtipp gehandelten Französinnen zu spüren bekommen. Vor dem Finale um den Sieg in der Gruppe A gegen die deutsche Auswahl am Dienstag in Mönchengladbach hat Frankreichs Chefcoach Bruno Bini indes andere Prämissen als Platz eins: «Die erste Priorität gilt dem Viertelfinale, das wir gewinnen wollen», sagte Bini am Sonntag in Düsseldorf.

    «Allerdings haben wir gegen Deutschland nichts zu verschenken», ergänzte Bini. Aus seiner Aufstellung machte er noch ein Geheimnis, deutete aber an, dass er gegen Deutschland möglicherweise auf Abwehrspielerin Sonia Bompastor verzichtet: Die Frau vom FCF Lyon hatte gegen Kanada Gelb gesehen. «Wir haben 21 fitte Spielerinnen», meinte Bini, der schon an die K.o.-Runde dachte: «Im Viertelfinale kann man bei einer WM keinen leichten Gegner erwarten.»

    Die Statistik in den Vergleichen mit Deutschland spricht gegen Frankreich: Von neun Begegnungen (4:26 Tore) gewannen die Französinnen nur zwei (1:0 beim Algarve-Cup 2007; 1:0 in einem Länderspiel 2003) und verloren sieben Mal - zuletzt beim 1:5 während der EM-Vorrunde 2009 in Tampere (Finnland). «Natürlich sind die Deutschen die Nummer eins. Aber in einem Spiel können wir sie schlagen», meinte Mittelfeldakteurin Camille Abily von Champions-League-Gewinner und Turbine-Potsdam-Bezwinger Olympique Lyon selbstbewusst.

    Bei ihrer bislang einzigen Endrundenteilnahme 2003 in den USA schieden die Französinnen, bei denen Sandrine Soubeyrand mit 37 Jahren zweitälteste aller WM-Spielerinnen ist, nach einem 0:2 gegen Norwegen, dem 1:0 gegen Südkorea und dem 1:1 gegen Brasilien als Dritte schon nach den Gruppenspielen aus.

    Fußball Frauen WM Top News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix