40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Bundesliga
  • » VfB verschenkt Sieg - Bobic: «Situation noch heiß»
  • Aus unserem Archiv

    VfB verschenkt Sieg – Bobic: «Situation noch heiß»

    Mönchengladbach (dpa) - Der verschenkte Sieg kann für den VfB Stuttgart noch schwerwiegende Konsequenzen haben.

    Remis
    Stuttgarts Ibrahima Traore (l) und Gladbachs Alvaro Dominguez nach dem 1:1.
    Foto: Rolf Vennenbernd - DPA

    «Wir haben es verpasst, einen großen Schritt im Abstiegskampf zu machen und haben noch einen weiten Weg zum Klassenverbleib vor uns», sagte Stürmer Martin Harnik nach dem 1:1 bei Borussia Mönchengladbach.

    Bis zur 89. Minute hatten die Schwaben durch Daniel Didavis Treffer den ersten Auswärtssieg seit fünf Monaten vor Augen, dann verdarb Gladbachs Venezolaner Juan Arango dem VfB die Siegesfeier. «Das ist schon sehr bitter, denn die Jungs mussten in dieser Saison schon so viel einstecken», sagte Fredi Bobic.

    Der Stuttgarter Sportchef weiß, was auf sein Team im Endspurt um den Klassenverbleib zukommt. «Die Situation ist immer noch heiß«, sagte Bobic. Schalke und Wolfsburg zu Hause, Hannover und Bayern auswärts, so lautet das Restprogramm des Tabellen-15., der nur einen Punkt Vorsprung auf den Relegationsplatz und drei Punkte auf den letzten Platz hat. Da war natürlich auch Trainer Huub Stevens enttäuscht.

    «Ärgerlich ist vor allem, dass wir unsere Chancen nicht genutzt haben», befand der Stuttgarter Coach, dem es in wenigen Wochen gelungen ist, die Mannschaft insgesamt zu stabilisieren. Unmittelbar vor dem Ausgleich hatte Ibrahima Traore noch Pech mit einem Lattentreffer.

    Auch Bobic lobte die gute Leistung des Teams. «Wir können stolz sein, wie wir die Gladbacher hier bespielt haben», meinte der ehemalige Nationalspieler. Stevens erinnerte an die schwierigen Phasen in dieser Spielzeit. «Man muss verstehen, in welcher Situation die Spieler sind. Aber sie haben bravourös gekämpft. Das ist das Wichtigste in unserer Situtuation», sagte der Niederländer. Schließlich sei Mönchengladbach auch eine Top-Five-Mannschaft, davor müsse man auch mal Respekt haben, so Stevens.

    Trotz des vergebenen Befreiungsschlages und allem Ärger über das späte Gegentor kann die gute Leistung auch Selbstvertrauen fördern. Möglicherweise fehlen die beiden verschenkten Punkte am Ende oder es ist wie der gute Torhüter Sven Ulreich meinte: «Das Unentschieden ist ärgerlich. Dennoch kann dieser Punkt noch wichtig sein.»

    Die Gladbacher hingegen durften sich über das Remis nicht beklagen. Vor allem Arango, dessen Verbleib über die Saison weiterhin ein Thema ist, hat mit seinem achten Saisontreffer seine Wichtigkeit für das Team unterstrichen. Für die Champions-League-Qualifikation wird es in dieser Spielzeit wohl nicht reichen, ein Europa-League-Startplatz hingegen ist machbar. Dafür muss die Elf von Lucien Favre allerdings auf der Zielgeraden noch mal zulegen.

    «Wir müssen alle noch eine Schippe drauflegen. Wir haben noch drei Auswärtsspiele», sagte Borussias Nationalspieler Max Kruse. Dabei haben es die Gladbacher fast selbst in der Hand, denn drei der vier restlichen Gegner sind unmittelbare Konkurrenten ums internationale Geschäft. «Das ist ein hartes Programm. Aber immerhin stehen wir heute nicht mit leeren Händen da», meinte Kapitän Tony Jantschke.

    Fußball - Bundesliga News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix