40.000
Aus unserem Archiv
Stuttgart

VfB und Coach Schneider gegen Augsburg unter Druck

dpa

Für den VfB Stuttgart und seinen Trainer Thomas Schneider ist die Partie gegen den FC Augsburg von enormer Bedeutung. Nach zuletzt sechs Niederlagen und nur einem Sieg muss der Tabellen-13. der Fußball-Bundesliga am Sonntag (15.30 Uhr) unbedingt gewinnen.

Nachdenklich
Stuttgarts Trainer Thomas Schneider will mit dem VfB die Wende schaffen.
Foto: Federico Gambarini – DPA

Im Fall einer Niederlage gegen das seit sieben Partien ungeschlagene Team von Trainer Markus Weinzierl könnte der VfB sogar auf einen Abstiegsrang abstürzen. «Mir ist klar, dass ich unter Beobachtung stehe», sagte Schneider in einem Interview der «Stuttgarter Zeitung». «Ich kann lange über Konzepte und Entwicklungen reden – das interessiert leider keinen mehr, wenn wir regelmäßig verlieren.»

Ob die Wende gegen Augsburg gelingt, ist fraglich. Die Schwaben haben seit Wochen einen Lauf und sind aktuell hinter Bayern München die erfolgreichste Erstliga-Elf. VfB-Sportvorstand Fredi Bobic betonte, dass Stuttgart eine «Top-Leistung» benötige, um den Tabellenneunten zu bezwingen.

Für Weinzierl ist das schwäbische Duell völlig offen. «Auch wenn wir in der Tabelle aktuell vor dem VfB stehen, so sagt das nichts über die Favoritenrolle für das Spiel aus», betonte der mit Schneider befreundete Coach. Seine Mannschaft wolle auch in Stuttgart punkten.

Personell haben beide Trainer kaum Probleme. Beim VfB fällt vom Stammpersonal nur Kapitän Christian Gentner (Muskelfaserriss) weiterhin aus. Beim FCA steht erneut Routinier Alexander Manninger für Marwin Hitz (Bauchmuskelverletzung) im Tor. Der vom VfB ausgeliehene Mittelfeldspieler Raphael Holzhauser fehlt wegen eines Muskelfaserrisses.

Fußball - Bundesliga News
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix