40.000
Aus unserem Archiv
Stuttgart

Ulreich beerbt beim VfB Lehmann – Harnik kommt

Auf alt folgt jung: Fünf Tage nach dem letzten Bundesliga-Spiel von Jens Lehmann hat der VfB Stuttgart den erwarteten Generationswechsel vollzogen und Youngster Sven Ulreich zum Erben des zurückgetretenen Torwart-Routiniers bestimmt.

«Wir haben absolutes Vertrauen in Sven und es ist Teil unserer Philosophie, mit jungen Spielern aus den eigenen Reihen zu arbeiten», sagte Sportvorstand Horst Heldt bei der Saisonabschluss- Pressekonferenz des Fußball-Bundesligisten. Eine Rückkehr von Timo Hildebrand ist damit vom Tisch.

Für die Position des Ersatzmannes hinter dem 21-Jährigen gab Heldt erwartungsgemäß den Einkauf von Borussia Dortmunds Reserve-Keeper Marc Ziegler bekannt. Zudem verpflichteten die Schwaben für die Offensive den zuletzt von Werder Bremen an Fortuna Düsseldorf ausgeliehenen österreichischen Nationalspieler Martin Harnik. Der 22- Jährige, für den eine festgeschriebene Ablöse von 300 000 Euro an Bremen zu zahlen war, erhielt wie Ziegler einen Dreijahresvertrag.

Das wichtigste Ziel sei nun, «dass wir uns auf den Außenpositionen möglichst optimal verstärken», sagte Trainer Christian Gross. Ob der bislang ausgeliehene Linksverteidiger Cristian Molinaro für den Kaufpreis von vier Millionen Euro endgültig von Juventus Turin losgeeist wird, ist noch nicht entschieden. «Das wäre fantastisch, wenn der Verein das schaffen würde», meinte Gross. «Wir stehen vor einem Umbruch. Wir wollen einen guten Saisonstart und den Einzug in die Gruppenphase der Europa League», sagte Heldt.

Für die Position des Ulreich-Vertreters konnte Heldt in dem wohl knapp eine halbe Million Euro teuren Ziegler seinen Wunschtransfer schon perfekt machen. «Ich denke, er ist die beste Nummer 2, die es zur Zeit in Deutschland gibt», sagte Heldt über den 33-Jährigen, der bereits von 1994 bis 1999 beim VfB gespielt hatte.

Für den nach einem Bruch des Wadenbeinköpfchens im linken Knie derzeit noch rekonvaleszenten Ulreich wird die Beförderung eine echte Bewährungsprobe. Die guten Leistungen, die er im Winter drei Spiele als Vertreter des gesperrten Lehmann geboten hatte, muss er als Nummer 1 auf Dauer bringen. «Es wird in der Tat interessant, wie er das auf Strecke hinbekommen wird», räumte auch Heldt ein. Gross, der zuletzt wegen dessen geringer Erfahrung als Skeptiker der Ulreich- Lösung gegolten hatte, betonte: «Ich bin voll überzeugt von ihm.»

Die Spekulationen über eine vorzeitige Vertragsverlängerung des Erfolgscoachs selbst bewahrheiteten sich vorerst nicht. Bei einem «guten Gespräch» nach Saisonende hätten er und Gross verabredet, im Winter erneut zusammenzusetzen, berichtete Heldt. Eine Verlängerung von Gross' bis Juni 2011 datierten Kontrakts sei aber keinesfalls an Differenzen gescheitert, betonten beide.

Zur Vorbereitung auf die kommende Saison absolviert der VfB drei Trainingslager. Einen Tag nach dem Trainingsauftakt am 25. Juni bittet VfB-Trainer Christian Gross seine Profis zunächst für eine Woche nach St. Moritz. Vom 7. bis 14. Juli steht dann das traditionelle Konditions-Trainingslager in Donaueschingen auf dem Programm. Zwischen Hin- und Rückspiel der dritten Qualifikationsrunde der Europa League (29. Juli/5. August) hat Gross einen dritten Trainingsaufenthalt in Friedrichsruhe in der Nähe von Heilbronn angesetzt.

Fußball - Bundesliga News
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix