40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Bundesliga
  • » Sprüche vom 26. Spieltag der Fußball-Bundesliga
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Sprüche vom 26. Spieltag der Fußball-Bundesliga

    Die Nachrichtenagentur dpa hat die besten Sprüche des 26. Spieltages der Fußball-Bundesliga zusammengetragen:

    Ausgelassen
    Gladbach-Coach Lucien Favre feierte mit seinen Spielern das Siegtor in Leverkusen.
    Foto: Marius Becker - DPA

    «Ich wollte verifizieren, wie fit ich noch bin. Und jeder hat gesehen, ich bin noch fit, ich könnte noch spielen.» (Gladbachs Trainer Lucien Favre zu seinem Freudenlauf nach dem 2:1-Siegtor durch Igor de Camargo bei Bayer Leverkusen)

    «In der Hinrunde haben wir mehr gekickt als Fußball gespielt.» (Wolfsburgs Trainer Felix Magath zur Leistungssteigerung seiner Mannschaft im Vergleich zur ersten Bundesliga-Saisonhälfte)

    «Heute bin ich ungeküsst.» (Freiburgs Torhüter Oliver Baumann nach dem 3:1 in Hamburg. Nach seiner guten Leistung in der Vorwoche beim 0:0 in Mönchengladbach hatte Trainer Streich ihn geküsst)

    «Meine Qualität als Fußballer war schon immer die Ausdauer und das werde ich jetzt auch als Trainer beweisen.» (HSV-Trainer Thorsten Fink nach dem 1:3 gegen Freiburg)

    «Ich würde mal so sagen: Es war ein ganz normales Spiel.» (Stuttgarts Stürmer Vedad Ibisevic nach seinen zwei Toren zum 2:1-Sieg bei seinem Ex-Club Hoffenheim)

    «Weil die Torhüter nur noch Weicheier sind. Wie im Kindergarten!» (Stuttgarts Sportdirektor verärgert über die fünfte Gelbe Karte von Ibisevic: Der Stürmer hatte Hoffenheims Torwart Tom Starke bei einem Angriffsversuch am Kopf getroffen)

    «Selbst die Kühe auf der Viehweide würden sich beschweren.» (Der Mainzer Manager Christian Heidel über den Zustand des Platzes im Augsburger Stadion)

    «Meinen Kopf kann man schwer verfehlen.» (Augsburgs Matchwinner Sebastian Langkamp nach seinem Kopfballtor gegen Mainz. Axel Bellinghausen hatte einen Freistoß perfekt auf ihn geschlagen)

    «Reiswein muss nicht sein.» (BVB-Trainer Jürgen Klopp im WDR-Radio auf die Frage, ob Geburtstagskind und Torschütze Shinji Kagaga in der Kabine eine Runde geben muss)

    «Ich bin ja Single, deshalb schenkt mir niemand etwas. Das habe ich dann mit dem Tor selbst gemacht.» (BVB-Torschütze Shinji Kagawa zu seinem Siegtreffer gegen Bremen)

    «Auch wenn ich Single bin, werde ich jemanden finden, der mit mir noch essen geht.» (BVB-Torschütze Shinji Kagawa zu seinen Plänen, wie er nach dem 1:0 über Bremen am Abend seinen Geburtstag feiern will)

    Fußball - Bundesliga News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix