40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Bundesliga
  • » Rennen um die Champions-League-Plätze wieder offen
  • Aus unserem Archiv

    Rennen um die Champions-League-Plätze wieder offen

    Mönchengladbach (dpa) - Mit dem fünften Heimsieg in Serie hat Borussia Mönchengladbach das Rennen um die Champions League-Plätze in der Fußball-Bundesliga wieder offen gestaltet.

    Offenes Rennen
    Borussia Mönchengladbach bezwang Hertha BSC klar mit 5:0.
    Foto: Bernd Thissen - dpa

    Beim 5:0 gegen Hertha BSC feierten die Gladbacher ihren höchsten Sieg seit fast viereinhalb Jahren und bremsten den Konkurrenten auf Rang drei aus. Doch auch die Berliner bleiben mit 48 Zählern weiter gut im Rennen.

    SZENE DES SPIELS: Ein katastrophaler Abspielfehler von Hertha-Keeper Rune Jarstein in die Füße von Mo Dahoud führte zum Gladbacher Führungstreffer durch Thorgan Hazard. «Solche Fehler gehören dazu», befand Berlins Trainer Pal Dardai.

    DOPPELPACK DES SPIELS: Erstmals gelangen Hazard zwei Treffer in einem Bundesligaspiel. Zuvor hatte der Belgier oft viele Chancen liegenlassen. «Er hat sich schon im Winter richtig reingehauen und sich das alles erarbeitet», berichtete Sportdirektor Max Eberl.

    EINWECHSLUNGEN DES SPIELS: Sowohl Traoré als auch Herrmann trafen nach ihren Einwechslungen sofort. Herrmann sogar schon zum zweiten Mal. «Wir sind offensiv so gut aufgestellt, da kann man nicht viel falsch machen», erklärte Trainer André Schubert.

    COMEBACK DES SPIELS: Unter großem Jubel des Publikums kam Gladbachs Tony Jantschke nach seinem Kreuzbandriss erstmals in diesem Jahr zum Einsatz. «Für mich war es wichtig, diese Saison noch mal zu spielen. Ich freue mich über jede Minute Einsatz», sagte der Abwehrspieler.

    ZITAT DES SPIELS: «Vielleicht war das ein Warnschuss zur rechten Zeit, so dass wir die Sinne noch einmal schärfen müssen», sagte Herthas Kapitän Fabian Lustenberger.

    Fußball - Bundesliga News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix