40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Bundesliga
  • » Kuranyi: «Setze mich nicht unter Zeitdruck»
  • Aus unserem Archiv
    Gelsenkirchen

    Kuranyi: «Setze mich nicht unter Zeitdruck»

    Kevin Kuranyi hat über seine sportliche Zukunft noch nicht entschieden und hofft weiter auf sein Comeback in der deutschen Nationalmannschaft vor der WM in Südafrika.

    Einsatz
    Kevin Kuranyi (l) im Kopfball-Duell mit dem Gladbacher Roel Brouwers.

    «Darüber möchte ich mir keinen Kopf machen und setze mich nicht unter Zeitdruck. Ich werde schauen, was gut für mich und meine Familie ist, und dann entscheiden», sagte der 28 Jahre alte Angreifer des FC Schalke 04 nach dem 3:1-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach zu einem möglichen Vereinswechsel. Nach Auskunft seines Beraters Roger Wittmann liegen Kuranyi, dessen Vertrag zum Saisonende ausläuft, mindestens drei unterschriftsreife Angebote von europäischen Clubs vor.

    Vor einem möglichen Wechsel will Kuranyi mit Schalke «die Saison erfolgreich beenden». Das verbessere ja auch seine Situation. «Im Moment zählt für mich nur eins: der Erfolg der Mannschaft», sagte der Angreifer, der mit dem Tabellen-Zweiten noch aussichtsreich im Titelrennen liegt. «Wir wollen noch viel erreichen und konzentrieren uns voll und ganz auf die letzten drei Partien.»

    Ob Bundestrainer Joachim Löw, der sich bis Ende April erklären will, ihm die Rückkehr in die Nationalelf ermöglichen wird, weiß Kuranyi nicht. «Der Bundestrainer hat noch nicht angerufen. Ich will weiter meine Leistung für Schalke zeigen. Die Situation ist so: Ich wurde wieder zum Thema gemacht und man denkt zumindest darüber nach, mich zurückzuholen. Das macht mich stolz. Letztlich wird allein Joachim Löw entscheiden. Danach werden wir sehen, ob ich glücklich oder traurig bin», sagte Kuranyi, der vor 18 Monaten von Löw aus dem DFB-Team ausgeschlossen worden war.

    Fußball - Bundesliga News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix