40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Bundesliga
  • » HSV-Trainer Fink droht: «Dortmund ist auch mal dran»
  • Aus unserem Archiv
    Hamburg

    HSV-Trainer Fink droht: «Dortmund ist auch mal dran»

    Rafael van der Vaart - Klappe, die zweite. Der erste Auftritt des 13-Millionen-Euro-Einkaufs des Hamburger SV war bei Eintracht Frankfurt noch nicht filmreif. Jetzt steht die Heimpremiere am Samstag gegen Meister Borussia Dortmund an.

    Schlachtplan
    HSV-Star Rafael van der Vaart (l) und Coach Thorsten Fink beim Training.
    Foto: Marcus Brandt - DPA

    «Warum sollen wir gegen Dortmund nicht gewinnen?», fragte der niederländische Mittelfeldakteur in seiner Funktion als oberster HSV-Retter. Der HSV-Trainer Thorsten Fink hat einen Grund parat: «Dortmund ist auch mal dran, ein Spiel zu verlieren.» Das haben die Westfalen immerhin seit 31 Partien nicht mehr. Der Liga-Rekord steht bei 36 ungeschlagenen Spielen hintereinander - gehalten vom HSV zwischen 1982 und 1983.

    Serien bringt der HSV auch heute noch zustande: Die Hamburger haben saisonübergreifend seit sechs Spielen nicht mehr gewonnen und den schlechtesten Saisonstart seit 40 Jahren hingelegt. Dass der erste Erfolg gerade gegen den Meister und Pokalsieger herausspringen soll, kann der treue Hamburger Fan nur schwer glauben - trotz van der Vaart. Ex-HSV-Manager Günter Netzer rät: «Die Spieler um van der Vaart herum müssen mehr tun.»

    Fink versucht, Last von den Schultern seiner Kicker zu nehmen. «Wir wollen Spaß haben. Wir haben nichts zu verlieren und können frei aufspielen», beteuerte er. Das ist natürlich geflunkert. Selbstredend hat der HSV etwas zu verlieren: die Zuversicht, dass mit van der Vaart und den anderen Neuen die Wende zum Besseren gelingt. Je länger die Kette der Erfolglosigkeit ist, desto mieser wird die Stimmung im eigenen Laden. Je verunsicherter die Spieler sind, desto größer wird die Unruhe im Umfeld. Sportchef Frank Arnesen hat schon angekündigt, im Winter «ein Fazit» ziehen zu wollen. Druck auf den Trainer will er er nicht ausüben.

    Gegen den BVB baut Fink sein Team radikal um. Sieben Änderungen stehen an. Größter Verlust: Das neue Mittelfeld-Trio um van der Vaart, Milan Badelj und Petr Jiracek ist gesprengt, weil Letzterer gesperrt ist. «Jetzt müssen wir notgedrungen schon wieder umstellen», stöhnte Fink. «Es braucht aber Zeit, um eine klare Linie und Automatismen zu entwickeln. In zwei bis drei Wochen sollte man mehr sehen können.»

    Solange wollen und können Verein und Fans aber nicht warten. In einer Woche feiert der HSV mit einer pompösen Gala seinen 125. Geburtstag. Da wären erneute Niederlagen der größte Party-Killer. Nach dem Dortmund-Spiel geht es am Mittwoch zu Borussia Mönchengladbach und dann kommt Hannover 96.

    Die Dortmunder sind nach dem erfolgreichen Start in die Champions League hingegen bester Laune. Sie haben die Erfolge der Bundesliga nun auch auf das internationale Parkett übertragen. Vorm HSV muss der BVB nun wirklich keine Angst haben. Vorsichtshalber schickt HSV-Coach Fink eine Sympathiebekundung nach Dortmund: «Ich habe 25 Jahre in Dortmund gewohnt. Meine Eltern und Geschwister leben dort, es ist eine schöne Stadt.» Ob aber das den Meister milde stimmt?

    Fußball - Bundesliga News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix