40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Bundesliga
  • » Hoffenheim reist selbstbewusst nach München
  • Aus unserem Archiv
    Zuzenhausen

    Hoffenheim reist selbstbewusst nach München

    Nach dem Ende der Turbulenzen zu Jahresbeginn und zuletzt sieben Punkten aus drei Spielen fahren die Profis von 1899 Hoffenheim selbstbewusst zum FC Bayern München.

    Selbstbewusst
    Hoffenheims Coach Marco Pezzaiuoli will in München punkten.

    «Wir wollen auch dort punkten, sonst bräuchten wir gar nicht hinzufahren», sagte Trainer Marco Pezzaiuoli vor dem Duell beim zuletzt wieder schwächelnden Tabellenfünften der Fußball-Bundesliga in der Allianz Arena.

    Allerdings hatte der Nachfolger von Ralf Rangnick vor dem Trip in die bayerische Landeshauptstadt trotz der jüngsten Erfolgsserie einen dicken Hals. Der Grund: die Länderspielabstellungen der beiden Bosnier Vedad Ibisevic und Sejad Salihovic. Mit ihrem Heimatland trafen die zwei 1899-Profis in Atlanta auf Mexiko (0:2) und werden erst einen Tag vor dem Spiel in Hoffenheim zurückerwartet.

    «Das ist Wahnsinn. Es ist schlecht für den Verein und die Spieler», meinte Pezzaiuoli. Der Hoffenheimer Coach überlegt ernsthaft, beide Stammspieler zunächst draußen zu lassen. «Ich brauche in München frische Spieler», begründete er einen möglichen Verzicht auf die beiden Leistungsträger.

    Ansonsten bangt Pezzaiuoli noch um die Einsätze von Matthias Jaissle (muskuläre Probleme im Oberschenkel) und Boris Vukcevic (grippaler Infekt). «Die Bayern werden nach der Niederlage in Köln mit viel Wut gegen uns auflaufen. Da müssen wir dagegen halten», sagte der 1899-Coach.

    Ein besonderes Spiel wird der Auftritt in der Allianz Arena für David Alaba. Der defensive Mittelfeldspieler war im Winter im Zuge des für viel Wirbel sorgenden Transfers von Luiz Gustavo von den Bayern nach Hoffenheim gekommen und hat sich im Kraichgau inzwischen sehr gut eingelebt. «David ist eines der größten Talent in Europa», lobte Pezzaiuoli den 18-Jährigen.

    Fußball - Bundesliga News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix