40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Bundesliga
  • » FC Ingolstadt wehmütig vor Abschiedsspiel
  • Aus unserem Archiv
    Ingolstadt

    FC Ingolstadt wehmütig vor Abschiedsspiel

    Der FC Ingolstadt geht wehmütig in sein letztes Bundesligaspiel vor dem Abstieg. „Es ist schon unglaublich hart“, sagte Trainer Maik Walpurgis zum 34. Spieltag mit der Heimpartie am Samstag gegen den FC Schalke 04.

    Wehmütig
    Trainer Maik Walpurgis (M) geht mit dem FC Ingolstadt in das letzte Erstligaspiel vor dem Abstieg.
    Foto: Stefan Puchner - dpa

    Für die Oberbayern war der Gang in die 2. Fußball-Bundesliga am vorigen Spieltag durch ein 1:1 in Freiburg besiegelt worden. „Wir haben alles reingesteckt an Energie. Am Samstag war es noch gar nicht so greifbar, jetzt wird es mit jedem Tag spürbarer und härter“, sagte Walpurgis und forderte: „Jetzt wollen wir natürlich für einen positiven Abschluss sorgen und bei allen Schanzern einen positiven Eindruck hinterlassen.“

    Kein Kommentar gab der Coach zu einem Medienbericht ab, wonach Offensivprofi Pascal Groß den Verein im Sommer in Richtung England verlassen werde. Die „Bild“-Zeitung hatte am Donnerstag gemeldet, dass der 25 Jahre alte Leistungsträger dank einer Vertragsklausel den FCI verlassen könne und zu einem Premier-League-Verein wechsele.

    Dass Ingolstadt durch den Gang in die Zweitklassigkeit und den dadurch schrumpfenden Etat Spieler verlieren wird, ist unvermeidbar. Dennoch will Walpurgis einen Stamm halten. „Wir haben ein sehr gutes Grundgerüst zusammen und werden uns die nächsten Wochen sehr intensiv am Markt orientieren und die passenden Entscheidungen treffen, um möglichst schnell die Mannschaft zusammenzuhaben“, sagte er.

    Bericht "Bild"

    Tabelle Bundesliga

    Spielplan FC Ingolstadt

    Kader FC Ingolstadt

    Fußball - Bundesliga News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix