40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Bundesliga
  • » Der 22. Bundesliga-Spieltag im Telegramm
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Der 22. Bundesliga-Spieltag im Telegramm

    Am 22. Spieltag der Fußball-Bundesliga dürfen sich die Fans auf folgende Partien freuen:

    Angespannt
    Louis van Gaal muss mit seinen Bayern gegen Hoffenheim punkten.

    Bayern München - 1899 Hoffenheim (Samstag, 15.30 Uhr)

    Nach der Niederlage in Köln stehen die Bayern am Scheideweg. Der in die Kritik geratene Trainer van Gaal könnte zum ersten Mal die Stars Ribéry und Robben gemeinsam aufstellen. Wieder genesen ist der formstarke Gomez. Obwohl sie in München noch nie gewonnen haben, reisen die Hoffenheimer selbstbewusst an. Unklar sind die Einsätze von Ibisevic, Salihovic, Jaissle und Vukcevic. Alaba kehrt in seine «alte Heimat» zurück. (Heimbilanz: 2-0-0, 4:1 Tore)

    FC Schalke 04 - SC Freiburg (Samstag, 15.30 Uhr)

    Beim Revierclub gab es unter der Woche Aufregung um Annan, der nach eigenem Bekunden lieber nach Sevilla gewechselt wäre. Trainer Magath will ihn dennoch aufstellen. Er selbst hat als Trainer gegen die Breisgauer die beste Bilanz aller Bundesligagegner (13-2-1). Die Freiburger sind optimistisch. Nach sechs Spielen in Serie ohne Niederlage rechnen sie sich Chancen aus. Verzichten muss Dutt auf Putsila und Barth, Torjäger Cissé war auf langer Länderspielreise. (Heimbilanz: 3-4-4, 15:12 Tore)

    VfB Stuttgart - 1. FC Nürnberg (Samstag, 15.30 Uhr)

    Beide Teams befinden sich im Aufwind. Stuttgart drehte in Gladbach die Partie zum 3:2, Nürnberg schickte nacheinander den HSV und Leverkusen ohne Punkte nach Hause. Den Tabellenvorletzten VfB plagen allerdings Personalprobleme: Gentner, Boka und Gebhart zogen sich binnen einer Woche Bänderrisse zu. Nürnberg wird vor allem den gesperrten Eigler vermissen. Pikant: Der von Stuttgart ausgeliehene Schieber steht im Gäste-Sturm. (Heimbilanz: 17-4-7, 54:24 Tore)

    VfL Wolfsburg - Hamburger SV (Samstag, 15.30 Uhr)

    Die «Wölfe» versuchen es seit dieser Woche mit neuem Trainer. Littbarski setzte direkt auf Autorität und Spielmacher Diego auf die Tribüne. Der von ihm düpierte Helmes darf dafür von Beginn an neben Grafite stürmen. Das Duo will die positive Heimbilanz gegen den HSV bestätigen. Der hatte unter der Woche Stress mit Stürmer van Nistelrooy, der in Wolfsburg wohl auf der Bank Platz nehmen darf. Außerdem fehlt Kacar wegen Rotsperre. (Heimbilanz: 6-4-3, 28:19 Tore)

    Eintracht Frankfurt - Bayer Leverkusen (Samstag, 15.30 Uhr)

    Als einziges Team sind die Hessen noch ohne Rückrundentor. Der Zwist zwischen Trainer Skibbe und Angreifer Amanatidis, der sich über den Fußball-Lehrer beklagt hatte, gibt die angespannte Stimmung wieder. Die Torflaute der Eintracht könnte zu Ende gehen: Schließlich fielen in den bisherigen Duellen beider Teams im Schnitt 3,1 Treffer. Die Gäste, die am vorigen Spieltag ihr erstes Auswärtsspiel verloren, bangen um den Einsatz von Kadlec, Vidal und Rolfes. (Heimbilanz: 14-4-8, 47:35 Tore)

    FC St. Pauli - Borussia Mönchengladbach (Samstag, 15.30 Uhr)

    Letzte Ausfahrt Millerntor. Für Schlusslicht Gladbach ist das Spiel gegen den Tabellen-15. aus Hamburg ein Endspiel. Nach dem bitteren 2:3 gegen den Vorletzten Stuttgart stehen die Gäste unter gewaltigem Zugzwang. Zu allem Überfluss fehlen in Dante, Reus und Brouwers drei Leistungsträger. Mut machen die 1:0-Erfolge in den vergangenen beiden Auswärtsspielen. St. Pauli ist eines von drei Teams, das 2011 noch keine Niederlage einstecken musste. (Heimbilanz: 1-3-3, 6:10 Tore)

    1. FC Kaiserslautern - Borussia Dortmund (Samstag, 18.30 Uhr)

    Im Duell des schwächsten mit dem stärksten Rückrundenteam winkt dem BVB eine neue Bestmarke. Mit einem Sieg in Kaiserslautern könnten die Himmelsstürmer den bisherigen Auswärtsrekord von elf Siegen aus den Spielzeiten 2003/04 (Bremen) und 2005/06 (HSV) einstellen. Doch ein Blick zurück verheißt wenig Gutes: Bei den letzten 18 Bundesliga-Auftritten in der Pfalz gab es nur einen Sieg. Dem Gastgeber droht nach zuletzt drei Niederlagen ein Abrutschen in die Abstiegszone. (Heimbilanz: 17-15-6, 67:41 Tore)

    1. FC Köln - FSV Mainz 05 (Sonntag, 15.30 Uhr)

    Eine Woche nach dem umjubelten 3:2 über den FC Bayern wollen die Kölner die Ausgangslage weiter verbessern. Im Vergleich zu den Mitkonkurrenten im Abstiegskampf ist der FC heimstark: Drei Siege vor eigener Kulisse in Serie gab es zuletzt im Herbst 2000. Allerdings stellt Mainz das drittbeste Auswärtsteam der Liga. Schürrle (Zehbruch) und Risse (Fingerbruch) sollen trotz ihrer Handicaps auflaufen. (Heimbilanz: 2-0-0, 2:0 Tore)

    Werder Bremen - Hannover 96 (Sonntag, 17.30 Uhr)

    Unterschiedlicher könnte die Ausgangslage vor dem Nordderby kaum sein: Hannover verbuchte in dieser Saison bisher so viele Punkte wie noch nie, Werder hingegen so wenig wie seit der Spielzeit 1979/80 nicht mehr. Zudem ist Werder das schwächste Team der letzten zwölf Spieltage. Zumindest die Statistik spricht für die Bremer: In 22 Heimspielen gegen Hannover gab es nur eine Niederlage. (Heimbilanz: 15-6-1, 54:1 Tore)

    Fußball - Bundesliga News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix