40.000
Aus unserem Archiv
Augsburg

Augsburg euphorisiert im Endspurt

dpa

Nach dem beeindruckenden Auftritt beim Heimsieg gegen den 1. FC Köln sieht der FC Augsburg das «Wunder» Klassenverbleib in greifbarer Nähe. Dank des stark herausgespielten 2:1 über den direkten Konkurrenten rangieren die Schwaben oberhalb der Abstiegszone der Fußball-Bundesliga.

Siegestrunken
Matthias Ostrzolek, Simon Jentzsch und Ja-Cheol Koo (v.l.) hören nach dem Schlusspfiff mit dem Feiern nicht mehr auf.
Foto: Stefan Puchner – DPA

«Das war erstligareif mit Sternchen», schwärmte Manager Andreas Rettig, dem die leidenschaftliche Leistung gegen miserable Rheinländer ebenso imponiert hatte wie FCA-Trainer Jos Luhukay.

Eine «unglaubliche Energieleistung» seiner Mannen erkannte der Niederländer im vorgezogenen Abstiegs-Endspiel, im Kampf um den Bundesligaverbleib sind die Augsburger wieder obenauf: «Bisher haben wir den Klassenerhalt zu null Prozent geschafft. Aber wir werden bis zum letzten Spiel kämpfen, um das Wunder zu schaffen», versprach er.

Ein halbes Dutzend Partien am Stück ist der FCA nun ungeschlagen, letzte Heimniederlage war gar die gegen den FC Bayern im November. Ausgelassen bejubelten die Augsburger ihr leidenschaftlich errungenes Ausrufezeichen, nachdem sie die Kölner 90 Minuten lang dominiert und angesichts einer Hand voll Großchancen viel zu knapp gewonnen hatten.

«Ich kann meiner Mannschaft eigentlich nur vorwerfen, dass sie nicht das dritte, vierte oder fünfte Tor nachgelegt hat», lästerte Luhukay halb im Scherz. Den Sprung auf Rang 14 vor dem Hamburger SV (15.), Köln (16.), Hertha BSC (17.) und dem fast schon abgestiegenen 1. FC Kaiserslautern (18.) nahmen die Augsburger Bosse wohlwollend zur Kenntnis. «Wir müssen diese Siege genießen!», forderte Rettig.

Fußball - Bundesliga News
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix